Farbe auf Sojabasis und recycelte Druckplatten

Auf der Hong Kong International Printing & Packaging Fair war Umweltschutz gefragt

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Am 30. April ging nach vier Messetagen die Hong Kong International Printing & Packaging Fair zu Ende, zu der sich die internationale Druck- und Verpackungsindustrie in der AsiaWorld Expo in Hongkong traf. Zum fünften Mal organisierte das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) zusammen mit der CIEC Exhibition Company (HK) Ltd. die Messe.

263 Firmen belegten die 6.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche auf Asiens größter Fachmesse, darunter erstmals Aussteller aus Japan und Indien. Mit dem Unternehmen Man Sang Envelope Manufacturing Co. Ltd. stellte Mainland China den flächenmäßig größten Aussteller. Über 10.400 Fachbesucher aus 101 Ländern und Regionen zählten die Veranstalter, darunter 60 Einkaufsdelegationen mit über 2.000 Teilnehmern.

Neben neuen Produkten und Technologien bot die fünfte Ausgabe der Hong Kong International Printing & Packaging Fair eine gut genutzte Plattform zum Erfahrungsaustausch und Knowhow-Transfer. Von Recyclingpapier über Druckerfarbe auf Soja- und Pflanzenbasis bis hin zum Recycling von Druckplatten reichte die Themenvielfalt.

Ökologisch drucken

Volker Chollet, Managing Director der Hubergroup Shenzhen Ltd., informierte über "grüne" Druckverfahren unter Berücksichtigung internationaler Standards. Das Tochterunternehmen der Michael Huber München GmbH, die vor über 240 Jahren in München gegründet wurde, baut seit 2005 die Präsenz in Asien kontinuierlich aus und ist neben Shenzhen auch in Hongkong und Shanghai vertreten. Unter dem Motto "Print Green & Meet International Standards" stellte Chollet die Vor- und Nachteile von umweltfreundlichen Druckfarben und neue Lösungen in der Produktion vor.

Lewis Lam, Technical Specialist bei APTEC, dem Advanced Printing Technology Centre in Hongkong, gehörte ebenfalls zu den Referenten. APTEC setzt sich seit Jahren für die Umsetzung und den Ausbau internationaler Standards in der Druckindustrie ein. Aktuell informierte Lewis Lam über den ISO 10128 Standard. Er erläuterte dem Fachpublikum die darin niedergelegten drei Kalibrierungsmethoden für Druckmaschinen und den Zusammenhang mit der ISO-Norm 12647.

Steigende Nachfrage nach Recyclingprodukten

Da der Markt eine starke Nachfrage nach Produkten aus wiederverwertetem Altpapier verzeichnet, bot der Ausstellungsbereich "Printing Consumables and Packaging Material Zone" Recyclingpapier für die Verpackungsindustrie sowie originelle Papiersorten und Kartonagen für den Endverbraucher. Hier war auch der Hersteller Fujikon Packing Material Co. Ltd. mit einem Stand vertreten. Um die Umwelt zu schonen, bestehen Verpackungen von Fujikon zu mehr als 30 Prozent aus Recyclingmaterial, auch die Plastikwasserflaschen. "Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Social Corporate Responsibility gehen viele Firmen dazu über, Recyclingmaterial für Verpackungen einzusetzen; was zu einer stetig steigenden Nachfrage nach diesen Produkten führt", erklärte Raymond Ho, Fujikon Sales Manager.

Hyacinth Industry Co. Ltd. aus Hongkong hat sich auf die internationale Papierbeschaffung und Serviceleistungen für die Branche spezialisiert. Drucksachen und Werbemittel auf der World Expo in Shanghai sind gegenwärtig Beispiele der ausgefallenen Papierprodukte, die ausschließlich aus umweltfreundlichem Material hergestellt werden.

Weiter Informationen zur Messe: http://hkprintpackfair.hktdc.com/

Die Messe 2010 im Überblick:

- 263 Aussteller aus 6 Ländern und Regionen
- 6.500 qm Ausstellungsfläche
- 10.409 Fachbesucher aus 101 Ländern und Regionen
- 57% der Besucher aus dem Ausland
- 13% der Besucher aus Europa

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.