Vorsicht bei Einbauten in Feuerstätten

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der HKI Industrieverband weist darauf hin, dass Einbauten in Feuerstätten für feste Brennstoffe einen nicht zu unterschätzenden Eingriff in die Feuerstätten darstellen. Sie bewirken eine Veränderung der typgeprüften Feuerstätte hinsichtlich der Sicherheits- und Umweltaspekte. Die Typenprüfung der Feuerstätte ist nach einem solchen Einbau nicht mehr gültig und das CE-Zeichen erlischt.

Was muss der Schornsteinfeger tun?

Werden vom Schornsteinfeger solche Einbauten in der Praxis vorgefunden, muss er den Betreiber darauf hinweisen, dass ein Rückbau der Einbauten erfolgen muss und erst nach einem Rückbau die Feuerstätte wieder betreiben werden darf.

Worauf sollten Feuerstättenhersteller achten?

Da die Typenprüfung der Feuerstätte nach einem solchen Einbau ungültig ist, sollten Hersteller von Festbrennstofffeuerstätten einen entsprechenden Hinweis in die Bedienungsanleitungen der Feuerstätten aufnehmen und auf die Folgen von Einbauten - also dem Erlöschen des CE-Kennzeichens - hinweisen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.