HiTech Stages gewinnt Ian Hamilton als Event-Experten

(PresseBox) (London, ) Die HiTech Stages Ltd. (ISIN GB00B3P47V71 / WKN A0YC2Y) gab am Dienstag bekannt, dass sie mit Ian Hamilton einen anerkannten Experten für Großveranstaltungen gewinnen konnte.

Den Angaben zufolge wird Hamilton die Verkaufs- und Marketing-Anstrengungen des Unternehmens hinsichtlich der nächsten drei Olympischen Spiele (London, Sochi und Rio), der Commonwealth und Pan America Games und des World Cup verantworten.

Das Unternehmen HiTech Stages, das beträchtliche Investitionen im Bereich Planungstechnik und Markterschließung getätigt hat, beabsichtigt die Errichtung von 20+ Bühnen im Laufe der nächsten Jahre. Dabei soll jede Bühne strategisch positioniert werden, um von der ermittelten weltweiten Nachfrage zu profitieren, hieß es. (28.10.2010/ac/n/a)

Gestern gab BULLE & BÄR Research die folgende Kaufempfehlung:

"...
Fazit: Eine spannende Wachstumsgeschichte für spekulative Investoren

Geht man davon aus, dass Hitech Stages innerhalb von 5 Jahren 10% dieses Marktes erobern kann, ergäbe sich ein Umsatz von 50 Millionen EUR. Aufgrund der extremen Kosteneinsparungen, die Stage-X ermöglicht und aufgrund der strategischen (Vertriebs) Partnerschaft mit Stageco erscheint dieses Ziel realistisch. Trotz vorhandener Unklarheiten (Wer produziert die Bühne? Wer bekommt wieviel vom Gewinn? Wer finanziert den Vertrieb ?) erscheint eine Gewinnspanne von 20% nach Abzug aller Kosten für Hitech Stages sehr vertretbar. Dies ergäbe einen Gewinn von immerhin 10 Millionen EUR - dem Doppelten der heutigen Marktkapitalisierung.

Übernahme jederzeit möglich

Auch eine Übernahme durch Stageco wäre jederzeit möglich. Jene wird aufgrund des Umsatzpotentials jedoch kaum zu den derzeitigen Kursen stattfinden, welche sich nahe dem Emissionspreis für Erstinvestoren befinden. Wir erwarten, dass sich die Stage-X Innovation aufgrund ihres Kostenvorteils auf vielen Veranstaltungsmärkten durchsetzen wird und empfehlen dem spekulativen Investor daher die Aktien der Hitech Stages zu kaufen. Aufgrund des niedrigen Freefloats sollten größere Orders jederzeit streng limitiert ausgeführt werden. Der geringe Freefloat könnte bei temporär erhöhter Nachfrage zudem zu schnellen Kursgewinnen führen, welche Anleger per Stop-Loss absichern sollten. Das mittelfristige Kursziel sehen wir bei 3 Euro.
..."

Die komplette Analyse können Sie hier lesen. Auf der Internetseite http://www.globemedia.ch/HiTechStages.html erhalten Sie aktuelle Informationen zur Kursentwicklung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.