Neuheit: Die neuen Messumformer für PT100/PT1000 Sensoren – hohe Linearität, langzeitstabil und geringe Temperaturfehler eine kostengünstige Lösung

(PresseBox) (Bairisch Kölldorf, ) Die beiden neuen Messumformer für PT100/PT1000 Sensoren überraschen mit einem extrem großen linearen Messbereich, geringe Temperaturabweichung und zeichnen sich besonders durch Langzeitstabilität aus. Messbereiche und Ausgangssignale sind wählbar. Ein besonderes Feature ist die automatische Erkennung eines 2-, 3-, oder 4 Leiteranschlusses.

Die Familie der Signalkonverter hat sich um zwei kosteneffiziente Mess-umwandler für PT100/PT1000 Sensoren erweitert, die temperatur-abhängige Signale von PT100/PT1000 Sensoren als Stromsignale ausgeben.
Mittels zwei frontseitigen Wahlschaltern können unterschiedliche Messbereiche gewählt werden. Insgesamt kann man zwischen den vier Breichen -30°C bis 100°C, 0°C bis 100°C, 0°C bis 200°C oder 0°C bis 300°C wählen. Mit einem weiteren Wahlschalter auf der Frontplatte wird der Offsetwert der Ausgangsgröße ein- oder ausgeschaltet. Auf diese Weise wählt man den Bereich des Ausgangssignals, entweder 0…10V bzw 0…20mA oder 2…10V bzw 4…20mA.

Eine Besonderheit der beiden Messumformer ist, dass die unter-schiedlichen Anschlussarten der PT-Fühler vom Gerät selbstständig erkannt werden.
Beim Einsatz von Widerstandsthermometern in 2- Leitertechnik addiert sich der Leitungswiderstand zum Widerstandswert des eigentlichen
Messfühlers. Dadurch ist ein bestimmter Messfehler bei Verwendung von Widerstandsthermometern in 2-Leitertechnik unumgänglich. Die Größe des Messfehlers richtet sich nach der Länge und dem Querschnitt der Anschlussdrähte.
Um die Einflüsse dieser temperaturabhängigen Schwankungen des Leitungswiderstands zu minimieren, verwendet man häufig eine 3 oder 4 Leiterschaltung. Bei der 3-Leiterschaltung wird ein zusätzlicher Leiter zu einem Kontakt des Widerstandthermometers geführt, wodurch sich zwei unabhängige Messkreise bilden, von denen einer als Referenz bei der Temperaturmessung verwendet werden kann. Die 3-Leiterschaltung kompensiert die Zuleitungswiderstände, die 4-Leiterschaltung verringert bzw. beseitigt den Einfluss des Zuleitungswiderstandes.

Technische Merkmale:
- Spannungsbereich: Nennspannung +10% / -10%
- PT100/PT1000 Eingang
- 2-, 3-, oder 4-Leiteranschluss
- 4 wählbare Messbereiche
- 2 wählbare Bereiche für Ausgangssignale
- Stromausgang: Genauigkeit

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.