FreiGeist Web & StartUp Conference in Köln

(PresseBox) (Bonn / Köln, ) Erstmalige Vergabe des FreiGeist-Awards - Am 06. Mai 2010 laden der High-Tech Gründerfonds, Thierhoff Consulting und die Censet GmbH zur ersten FreiGeist Conference in die Clublounge Nord des Kölner RheinEnergieStadions ein. Gründer, Web-Unternehmer, Business-Angels, Studenten, Berater, und alle, die Interesse an StartUps, dem Internet und neuen Medien haben, sind in die Domstadt eingeladen.

Ein Rahmenprogramm am Puls der Web & IT-Szene - Fachvorträge und Workshops bilden den Fokus der eintägigen Konferenz. Spannende Einblicke bieten zudem Erfahrungsberichte von erfolgreichen Gründern sowie Best-Practice-Beispiele. Wie bei der erfolgreichen Vorgängerveranstaltung "StartUp Camp 2009" werden unter anderem Microsoft, Google und Sun dabei sein. Wegweisende StartUps und Unternehmer können sich zum FreiGeist-Award bewerben, der erstmalig verliehen wird. Im Anschluss an die Konferenz haben zudem sechs, vom Mediencluster NRW zuvor ausgewählte junge Unternehmen aus NRW die Gelegenheit, sich bei "NRW StartUps meet VCs" potentiellen Kapitalgebern vorzustellen.

Nähere Informationen unter www.freigeist-conference.de und www.medien.nrw.de.

Über Thierhoff Consulting

Das Kölner Thierhoff Consulting berät seit 2001 Unternehmer und Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Das Ziel liegt dabei zum Einen in der Begleitung bei Wachstumsprozessen wie der Gründung eines neuen Unternehmen oder der Neuausrichtung, sei es aufgrund einer neuen Technologie, eines neuen Projektes, einer neuen Idee oder einfach dem Wunsch stärker zu wachsen als bisher. Zum Anderen an Desinvestitionsprozessen, also dem Verkauf von Unternehmen, Ideen, Technologien oder Geschäftseinheiten.

High-Tech Gründerfonds Management GmbH

Der Bonner Seedfinanzierer zählt mittlerweile rund 180 Technologiebeteiligungen zu seinem Portfolio. Der High-Tech Gründerfonds investiert in junge, innovative Technologieunternehmen mit Standort in Deutschland. Der Fonds stellt das notwendige Startkapital bereit und unterstützt Gründer bei der Weichenstellung ihres Unternehmensaufbaus: strategisch und impulsgebend. Auf Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wurde der High-Tech Gründerfonds 2005 gegründet. Neben dem BMWi und der KfW haben sich auch die Industrieunternehmen BASF, Deutsche Telekom, Siemens sowie Daimler, Robert Bosch und Carl Zeiss am Fonds beteiligt. Der Public-Private-Partnership-Fonds hat ein Volumen von 272 Mio. EUR.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.