Mehr Sicherheit und Effizienz bei der Food- und Getränkeproduktion

(PresseBox) (Burgbrohl, ) HEUFT TeKnowledge geht in eine neue Runde: Mit zwei Ganztagsveranstaltungen speziell für Food- und Getränkehersteller wird die kostenlose Seminarreihe fortgesetzt. Am Dienstag, 8. Juni, dreht sich alles ums Thema Lebensmittelsicherheit bei der Glaskonservenproduktion. Einen Tag darauf stehen Strategien und Technologien für mehr Effizienz bei der Getränkeabfüllung auf dem Programm.

Rückrufe verhindern: Qualitätsinspektion für höchste Lebensmittelsicherheit bei der Glaskonservenabfüllung - so lautet der Titel des HEUFT TeKnowledge-Seminars, das am 8. Juni um 9.30 h im HEUFT-Werk am Wind in Burgbrohl startet. Als renommierter Experte wird Jörg Altemeier, Key Customer Manager und Leitender Auditor Food der unabhängigen Risikomananagement-Stiftung Det Norske Veritas (DNV), seine Zuhörer über Risiken bei der Glaskonservenabfüllung informieren. Neben gesetzlichen Vorgaben sowie Gefahrenanalysen und beurteilungen bildet die Zertifizierung nach Lebensmittelstandards wie ISO 22000, IFS und BRC Global Standard for Food Safety zur Gewährleistung einer "Guten Herstellungspraxis" den Schwerpunkt seines Vortrags. Altemeier verfügt über umfassende Auditerfahrungen in allen Bereichen der Lebensmittelherstellung. Zudem ist er autorisierter Trainer für IFS-Auditoren, doziert über Lebensmittelstandards, HACCP und Hygiene und ist Mitglied verschiedener internationaler Arbeitsgruppen wie der European Hygienic Engineering & Design Group.

Leer- und Vollgutinspektion im Food-Bereich

Wie sich die Anforderungen der Qualitätssicherungsstandards umsetzen lassen, demonstrieren Spezialisten von HEUFT. Technologien zur Inspektion leerer Food-Behälter rücken dabei ebenso in den Fokus des Interesses wie Lösungen zur gezielten Detektion von Fremdkörpern in bereits abgefüllten Glaskonserven. Eine praktische Vorführung der radiometrischen Vollgutinspektion HEUFT eXaminer XA klärt die Seminarteilnehmer darüber auf, wie Letzteres mit maximaler Präzision gelingt.

Effizienzsteigerung bei der Getränkeabfüllung

An Getränkehersteller, die den Wirkungsgrad ihrer Abfülllinie analysieren und nachhaltig verbessern möchten richtet sich das zweite HEUFT TeKnowledge-Seminar Mehr Effizienz im Flaschenkeller: Kosten senken, Produktivität erhöhen am Mittwoch, 9. Juni. Es beginnt ebenfalls um 9.30 h in der Burgbrohler HEUFT-Produktionsstätte am Wind. Maßnahmen zur Steigerung der Linieneffizienz bei der Getränkeabfüllung wird dann Roland Pahl, Leiter des Forschungsinstituts für Maschinen- und Verpackungstechnik der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB), beisteuern. Die wissenschaftliche Arbeit des gelernten Brauers und Biotechnologie-Ingenieurs mit Schwerpunkt Brauwesen konzentriert sich auf verfahrenstechnische Probleme, brautechnische Prozessoptimierungen und die Entwicklung neuer Technologien zur Erreichung höherer Wirkungsgrade in Abfülllinien.

Linienanalyse und Behälterflussoptimierung

Dass HEUFT diesbezüglich den Stand der Technik im Flaschenkeller vorgibt, zeigen die Seminarbeiträge der internen Spezialisten. Die Themen Betriebsdatenerfassung, Linienanalyse, Behälterflussoptimierung, Quantifying und effizientes Füllmanagement stehen dabei ebenso auf dem Programm wie die Vorstellung des energieeffizienten HEUFT beetec, eines getriebelosen Servo-Direktantriebs für Transporteure, der schon bei seiner Messepremiere auf der drinktec 2009 für Furore gesorgt hat.

Betriebsbesichtigung bei HEUFT

Die Teilnehmer beider Seminare erwartet außerdem eine Führung durch das HEUFT-Werk, die tiefe Einblicke in die fraktale Unternehmensstruktur und das breite Produktportfolio des führenden Herstellers wegweisender Qualitätssicherungs-, Ausleit-, Behältertransport-, Linienanalyse- und Etikettiersysteme gewährt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.