Aus HSVV wird Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement

Posch: "Nur moderne Verkehrsverwaltung kann unsere Mobilität gewährleisten"

(PresseBox) (Wiesbaden, ) "Die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) wechselt zum 1. Januar 2012 den Namen und heißt künftig "Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement. Die HSVV steht seit vielen Jahrzehnten hessenweit für Qualität und innovative Lösungen in Planung, Bau und Betrieb von Straßen mit dem Ziel einer intelligenten Verkehrssteuerung. Die Organisationsreform stellt sicher, dass sie ihre Aufgaben auch in Zukunft in gewohnter Qualität erfüllen kann und in der Fläche präsent ist. Denn nur eine moderne Verkehrsverwaltung kann unsere Mobilität gewährleisten", sagte Hessens Verkehrsminister Dieter Posch.

Hessen Mobil plant, baut, unterhält und managt das gesamte hessische außerörtliche Straßennetz - von der Kreisstraße bis zur Bundesautobahn und ist somit für insgesamt rund 17.000 Kilometer Straßennetz zuständig.

Burkhard Vieth, Hessen Mobil-Präsident: "Nach dem Motto "Die Arbeit zu den Menschen bringen" wurden in allen Aufgabenbereichen die Möglichkeiten ausgeschöpft, zentrale Aufgaben dezentral wahrzunehmen und Standortwechsel weitestgehend vermieden. Mit zwölf leistungsstarken Standorten und insgesamt 60 Straßen- und Autobahnmeistereien ist Hessen Mobil für einen reibungslosen Betrieb und Verkehrsablauf zuständig. Vertrauen und Verantwortung, Dialogfähigkeit und Konstanz sind wesentliche Voraussetzungen einer guten und langfristig erfolgreichen Zusammenarbeit. Auf diese Tugenden können sich unserer Partner bei Hessen Mobil weiterhin verlassen."

Hessen Mobil ist Obere Landesbehörde mit einer Zentralisierung in Wiesbaden und zwölf weiteren Standorten in Hessen. Sie gliedert sich in die vier Abteilungen Planung, Bau, Betrieb und Verkehr. In den einzelnen Standorten sind die Abteilungen durch Dezernate vertreten, die in Wiesbaden zusammengefasst sind, um Synergien zu bündeln. In Wiesbaden läuft ebenfalls die Dienst- und Fachaufsicht zusammen. Diese Struktur ermöglicht eine gleichmäßigere Arbeitsauslastung und damit den Ausgleich schwankender Bau- und Planungsvolumina, aber auch kurzfristiger Arbeitsspitzen. Gleichzeitig führt die zentrale Steuerung zur einheitlichen Anwendung von Standards und Vorgaben.

Durch Hessen Mobil werden jährlich mehr als 700 Millionen Euro für den Neubau und den Erhalt von Straßen umgesetzt. Herausragende Projekte sind Planung und Bau der Bundesautobahnen A 44, A 45 und A 49 sowie das Verkehrsprojekt Staufreies Hessen 2015.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.