Andreas L. Paulus spricht am 18. November über "Völkerrechtspolitik in einer multipolaren Welt"

Am Donnerstag, dem 18. November 2010, um 19 Uhr spricht Prof. Dr. Andreas L. Paulus, Richter am Bundesverfassungsgericht, über Völkerrechtspolitik in Zeiten der Globalisierung

(PresseBox) (Hamburg, ) Das Völkerrecht erhebt seit Jahrhunderten den Anspruch, den internationalen Beziehungen einen ordnenden Rahmen zu setzen. Dabei muss es einen festen Bezug zur Wirklichkeit aufweisen, um nicht zu einem bloßen Gedankenspiel zu werden. Der Wandel der Weltordnung von der Ost-West-Bipolarität hin zu einer multipolaren Welt mit neuen Akteuren und neuen regionalen Mächten (China, Indien, Brasilien usw.) stellt auch das Völkerrecht in eine veränderte Umwelt.

Die bisherige Sicht, die die Menschenrechte als inhaltliches und die Vereinten Nationen als institutionelles Herzstück des Völkerrechts ansahen, wird verstärkt herausgefordert. Sind unter den Bedingungen von Multipolarität "universalistische" Werte überhaupt noch möglich? Oder weist der Weg in eine Regionalisierung, in denen unterschiedlich integrierte regionale Blöcke durch Völkerrecht nur lose koordiniert werden? Droht am Ende eine völlige Fragmentierung des Völkerrechts? Oder bestehen sogar neue Chancen für das Völkerrecht, als universelle "Sprache" in den internationalen Beziehungen in einer multipolaren Welt den Zusammenhalt zu garantieren, den wir brauchen, um die globalen Herausforderungen der Zukunft zu meistern?

Prof. Dr. Andreas L. Paulus ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insbesondere Völkerrecht, an der Georg-August-Universität Göttingen und seit 2010 Richter im Ersten Senat des Bundesverfassungsgerichts. Er war Anwalt und Berater am Internationalen Gerichtshof in Den Haag und arbeitete unter anderem im Büro des UN-Rechtsberaters sowie beim Chefankläger der Internationalen Tribunale für das ehemalige Jugoslawien und für Ruanda.

Der Vortrag in der Bibliothek ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.