Heliocentris zieht positive Bilanz der Hannover Messe

(PresseBox) (Berlin, ) Die Heliocentris Fuel Cells AG, ein führender Anbieter von umweltfreundlichen Energiespeicherlösungen, zeigt sich mit den Ergebnissen der Hannover Messe 2010 sehr zufrieden und sieht sich damit in ihrer Industriestrategie bestätigt.

Die neuartige Notstromversorgungslösung basierend auf der Hybridisierung von Lithium-Ionen Batterien und der Heliocentris Brennstoffzellenplattform Nexa 1200 wurde positiv aufgenommen. Die vorgestellte Lösung verfügt über eine wesentlich längere Laufzeit, als herkömmliche elektrische Notstromversorgungen. Sie kann überall dort zum Einsatz kommen, wo Kunden eine emissionsfreie Stromversorgungslösung benötigen, denn längere Laufzeit gibt es bisher nur durch Dieselgeneratoren. Die eingesetzte Lithium-Ionen-Batterie besitzt zudem die besondere Eigenschaft einer großen Leistungsdichte in ihrer Funktion als Zwischenpuffer, der schnell und häufig geladen und entladen werden kann und ist sehr kompakt verglichen mit herkömmlichen Batterien. Die vorgestellte Lösung eignet sich daher auch hervorragend für den Einsatz als Energiespeicher in autarken Energieanlagen.

Es konnten auf der Hannover-Messe zudem weitere konkrete Interessenten für die im 2. Halbjahr geplanten industriellen Feldtests der neuen Heliocentris Energiespeicher-Lösung gewonnen werden. Heliocentris konnte damit seine bestehende Basis an potentiellen Industriekunden für die anstehenden Feldtests erweitern.

Auch das Brennstoffzellensystem Nexa1200, der Nachfolger des erfolgreichen und viele hundertmal verkauften Nexa Power Moduls stieß auf deutliches Kundeninteresse. Das System hat gegenüber seinem Vorgänger viele Verbesserungen und besteht aus dem Brennstoffzellensystem, einer Leistungselektronik und einer zentralen Systemsteuerung, mit der sich auch andere Energietechnologien, z.B. Batterien hybridisieren und einbinden lassen.

Die Stromversorgungs- und Energiespeicherlösungen von Heliocentris stießen neben der Industrie auch bei der Politik auf reges Interesse. Der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck, die Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und der Wirtschaftsminister Matthias Machnig aus Thüringen sowie der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf haben den Stand von Heliocentris besucht und damit die Aktualität des Themas Energiespeicherung und Brennstoffzelle und das zunehmende öffentliche Interesse unterstrichen.

"Wir freuen uns, dass unsere neue Stromversorgungslösung wie auch das neue Nexa System auf so breites Interesse stießen", kommentierte Dr. Henrik Colell, CEO der Heliocentris AG. "Entscheidend sind dabei auch unsere internationalen Referenzen die wir im Bereich der hybriden Energiespeicherlösungen insbesondere im Bereich autarker Energieanlagen aufgebaut haben und uns dabei unterstützen, das notwendige Vertrauen zukünftiger Kunden für unsere zukunftsweisende Energielösungen zu generieren."

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Heliocentris Fuel Cells AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Die Informationen in dieser Mitteilung stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar.

Heliocentris Fuel Cells AG & heliocentris Energiesysteme GmbH

Die Heliocentris Fuel Cells AG ist ein Spezialist für umweltfreundliche Energiespeicherlösungen basierend auf der intelligenten Kombination von Batterien, Brennstoffzellen und Energiemanagement. Einsatzgebiete sind mobile und stationäre Anwendungen, die längere Reichweiten benötigen, als heutige Batterien liefern können. Hierzu zählen Elektrofahrzeuge, Bord- und Notstromversorgungen sowie die elektrische Versorgung netzferner Anwendungen wie Messstationen oder autarke Häuser. Heliocentris entwickelt und vermarktet bereits seit mehr als 10 Jahren Brennstoffzellenbasierte Energielösungen. Als klassischen Pioniermarkt eroberte Heliocentris zunächst den Ausbildungs- und Labormarkt und konnte sich in diesem als einer der weltweiten Marktführer positionieren. Seit 2006 erschließt Heliocentris ausgewählte industrielle Märkte mit beträchtlichem Wachstumspotential. Mit Kunden in über 60 Ländern und einem breiten Distributions- und Partnernetzwerk ist Heliocentris global aufgestellt. Die Heliocentris Fuel Cells AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (Entry Standard) notiert und beschäftigt am Hauptsitz Berlin sowie in der Tochtergesellschaft Vancouver/Kanada insgesamt 50 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter: www.heliocentris.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.