Heinz Nixdorf Institut veranstaltet in Kooperation mit acatech Symposium für Vorausschau und Technologieplanung am 28. und 29. Oktober, Berlin

(PresseBox) (Paderborn, ) "Die Erfolgspotentiale von morgen frühzeitig erkennen" ist das Thema des Symposiums für Vorausschau und Technologieplanung, das das Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn zum sechsten Mal in Kooperation mit acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften am 28. und 29. Oktober 2010 in Berlin durchführt. Organisator ist Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Heinz Nixdorf Institut, Lehrstuhl für Produktentstehung an der Universität Paderborn.

Mit dieser Veranstaltung soll der gut etablierte Dialog mit der Fachwelt auf dem Gebiet der strategischen Produkt- und Technologieplanung weiter gepflegt werden. Das Symposium richtet sich an Entscheidungsträgerinnen und träger aus Unternehmen, die sich mit der Gestaltung des Geschäfts von morgen befassen, sowie an maßgebende Persönlichkeiten aus einschlägigen Instituten.

Aus den eingereichten und begutachteten Beiträgen wurde ein qualitativ hochwertiges Programm zusammengestellt, das je zur Hälfte Beiträge von Praktikern aus namhaften Industrieunternehmen und von renommierten Forschungsinstituten enthält. Weitere Informationen zum Programm und das Anmeldeformular finden Sie unter http://wwwhni.upb.de/svt.

Dieses Jahr werden ergänzend zum Symposium mit innovationswissen.de ein Seminar Szenario-Technik (27. Oktober nachmittags) und ein Seminar Ideenmanagement (28. Oktober vormittags) angeboten. In diesen Seminaren wird die jeweilige Methode an Praxisbeispielen angewendet. Die Seminare finden ebenfalls in den Räumlichkeiten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt. Genauere Informationen zu den Seminaren: www.innovations-wissen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.