Neues elektronisches Beschaffungsportal bei Vitanas auf Basis der Kataloglösung von Heiler Software

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der IT-Dienstleister Nexus führt bei Vitanas eine neue Plattform im Einkauf ein. Der Heiler Business Catalog dient als zentrales Such- und Bestellmedium im E-Procurement. Die Vitanas GmbH & Co.KGaA betreibt gemeinsam mit der PFLEGEN UND WOHNEN Betriebs GmbH bundesweit 53 Zentren für Altenpflege, Geriatrie, Behindertenbetreuung und psychiatrische Betreuung.

Um Lieferantenkataloge im Einkauf zu prüfen, zu übernehmen und freizugeben, dient der Heiler Catalog Manager als Lieferantenportal. Die Lieferanten übernehmen dabei selbst die Pflege und die Bereitstellung der Katalogdaten. Nach Freigabe durch den Einkauf stehen dann neue Produktkataloge zur Recherche und zur Beschaffung bereit. Als zentrale Such- und Bestellplattform für alle Mitarbeiter kommt bei Vitanas der Heiler Business Catalog zum Einsatz. Durch die zertifizierte Integration der Heiler Kataloglösung mit SAP wird sicher gestellt, dass alle Transaktionen im Einkauf transparent sind.

"Bei Zehnacker, einem ehemaligen Mitglied der Burkart Beteiligungsgesellschaft zu welcher auch Vitanas gehört, haben wir Heiler bereits erfolgreich eingeführt und gute Erfahrungen gemacht, vor allem mit der großen Akzeptanz unter den Anwendern", sagt Hermann Amrehn, Prokurist und Leiter Zentraleinkauf bei Vitanas.

Nexus ist Implementierungspartner der Heiler-Lösung und hat seine Kernkompetenz als IT-Systemhaus im Gesundheitswesen. "Nach dem Start werden wir den elektronischen Katalog deutschlandweit in den Seniorenzentren und Kliniken flächendeckend einführen", so Amrehn. Damit soll der operative Beschaffungsprozess mit der Integration in SAP einen geschlossenen Kreislauf bilden und nach einem exakt definierten Prozess ablaufen. Auf diese Weise kann das so genannte "Maverick-Buying" vermieden werden. (Maverick-Buying sind Bestellungen, die vorbei am Beschaffungssystem und ohne Beachtung der Beschaffungsprozesse und Regeln getätigt werden, d.R.)

"Unser Ziel ist es mindesten 80 Prozent des gesamten Einkaufsvolumens über den Heiler-Katalog abzubilden. Das gilt auch für Dienstleistungen und Instandhaltungsarbeiten", so Einkaufschef Hermann Amrehn.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.