Neues Format: Heidelberg plant mit größeren Druckmaschinen Ausweitung des Produktportfolios nach oben

Schwerpunkt auf dem Verpackungsdruck - Marktführerschaft im Bogenoffset soll ausgebaut werden

(PresseBox) (Heidelberg, ) Mit der Entwicklung einer Maschinengeneration für eine größere, bislang nicht bediente Formatklasse bis 162 Zentimeter will die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) das bestehende Produktportfolio an Druckmaschinen nach oben ausweiten und die Marktführerschaft im Bogenoffset weiter ausbauen. Zur drupa 2008 soll diese neue Maschinengeneration in den Formatklassen 6 (102 x 142 Zentimeter) und 7b (120 x 162 Zentimeter) vorgestellt werden. Die beiden Maschinen sollen die Bezeichnungen Speedmaster XL 142 und Speedmaster XL 162 tragen. Derzeit bietet Heidelberg Druckmaschinen in den Formaten 30x50 Zentimeter (Kleinformat), 50x70 Zentimeter (Mittelformat) und 70x100 Zentimeter (Großformat) an.

Wie der Vorstandsvorsitzende der Heidelberger Druckmaschinen AG, Bernhard Schreier, bei einem Treffen mit der europäischen Fachpresse bestätigte, werde Heidelberg den Bogenoffsetdruckereien ein Lösungsangebot über das heute bestehende Portfolio hinaus anbieten. "Der Einstieg in das größere Format erweitert unser Angebot im Bogenoffsetbereich nach oben. Heidelberg will damit seine Marktführerschaft im größten Marktsegment der Printmedien-Industrie weiter stärken."

Der derzeit weltweit bedeutendste Markt für großformatige Bogenoffsetmaschinen ist der Verpackungsmarkt, ein relativ stark wachsendes Marktsegment. Heidelberg will speziell im Bereich Druck und Weiterverarbeitung von Faltschachteln sein Lösungsangebot ausbauen. Dafür sind neben Stanzen und Faltschachtelklebemaschinen auch großformatige Bogenoffsetmaschinen erforderlich.

Die neuen Maschinen werden in Heidelberg entwickelt und im deutschen Hauptwerk in Wiesloch in einer speziell hierfür errichteten Montagehalle gebaut.

Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist mit rund 24.200 Mitarbeitern in mehr als 170 Ländern weltweit führender Lösungsanbieter für die Printmedien-Industrie. Mit Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland, bietet das Unternehmen Produkte von der Druckvorstufe über die unterschiedlichsten Druckverfahren bis hin zur Weiterverarbeitung. So entwickelt und fertigt die Heidelberg Gruppe Software, elektronische Prepress-Produkte, Bogenoffset-, Rollenoffset- und digitale Druckmaschinen sowie Weiterverarbeitungssysteme. Das Unternehmen hat bei weitem das größte Service- und Vertriebsnetz der Branche. Mit 18 internationalen Standorten und 250 Vertriebsniederlassungen werden 240.000 Kunden weltweit optimal betreut. Heidelberg generiert seinen Umsatz zu 85 Prozent durch eigene Vertriebsgesellschaften. Im Geschäftsjahr 2002/2003 erreichte Heidelberg einen Umsatz von rund 4,1 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.