Heidelberg erfolgreich auf der Messe Polygraphinter in Moskau

Erste Projekte in Russland für eine Speedmaster XL 105 und einen Suprasetter 74

(PresseBox) (Heidelberg, ) Auf der russischen Fachmesse Polygraphinter, die vom 10. bis zum 16. Oktober 2005 in Moskau stattfand, konnte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) über 10.000 Besucher und Kunden mit ihrem Lösungsangebot vertraut machen. Heidelberg hatte mit 1.000 Quadratmeter den größten Stand auf der Messe. "Der russische Druckmarkt verzeichnet eine Aufbruchstimmung hin zu qualitativ hochwertigen Drucksachen", bestätigte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. "Wir freuen uns, mit unseren Lösungen zu einer hohen Druckqualität und damit einer guten Konkurrenzfähigkeit beitragen zu können", sagte Schreier weiter. So wurde auf der Messe das Projekt für die erste Speedmaster XL 105 Sechsfarben mit Lackierwerk für Russland vorgestellt. Diese Maschine wird momentan in der Druckerei Polygraphoformlenie Offset XXI. Jahrhundert in St. Petersburg installiert. Zusätzlich bestellte die Druckerei die Faltschachtelklebemaschine Diana 114 Pro und erhält somit eine komplette Verpackungsdrucklösung. Eine weitere Komplettlösung bestellte die Druckerei Kella, ebenfalls aus St. Petersburg. Sie erhält den ersten CtP-Plattenbelichter Suprasetter 74 für Russland, zusammen mit einer Speedmaster CD 74 Achtfarben mit Wendung und einer Schneidemaschine POLAR 115 X. "Unser Lösungsangebot mit Prepress, Press und Postpress trifft die Bedürfnisse unserer Kunden", fasst Oleg Krasnoborov, Geschäftsführer von Heidelberg Russland, zusammen. Nach Krasnoborov sind Computer-to-Plate und Workflow-Anbindungen besonders wichtig und gefragt, um effizient produzieren zu können.

Heidelberg ist seit 1996 in Russland vertreten und unterhält neben dem Hauptsitz in Moskau 17 weitere Standorte in allen größeren Städten. Im Jahr 2000 eröffnete Heidelberg eine Print Media Academy (PMA) in Moskau, die maßgeblich zur qualitativ guten Ausbildung von Druckfachleuten beiträgt. Bisher wurden über 300 Drucker ausgebildet. Die PMA wird zusammen mit der Staatlichen Hochschule für die grafische Industrie in Moskau betrieben, die dieses Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum feierte. Zu diesem Ereignis schenkte Heidelberg der Hochschule ein Prinect Center, um das Thema Workflow schulen zu können. Seit über zehn Jahren verbindet Heidelberg mit der Staatlichen Hochschule eine enge Zusammenarbeit, sei es in der Ausbildung von Druckern oder als Sponsor für das Druckmuseum. Für die qualifizierte Ausbildung verfügen die PMA und die Hochschule über moderne Drucktechnologien wie einen Primesetter 74, eine Printmaster PM 74 Vierfarben, zwei Speedmaster SM 52 Zweifarben und eine Stahl-Falzmaschine.

Bild:
Auf der russischen Fachmesse Polygraphinter in Moskau zeigte Heidelberg den Besuchern sein komplettes Lösungsangebot mit Prepress, Press und Postpress sowie Workflow-Anbindung, Service und Verbrauchsmaterialien

Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist mit rund 24.200 Mitarbeitern in mehr als 170 Ländern weltweit führender Lösungsanbieter für die Printmedien-Industrie. Mit Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland, bietet das Unternehmen Produkte von der Druckvorstufe über die unterschiedlichsten Druckverfahren bis hin zur Weiterverarbeitung. So entwickelt und fertigt die Heidelberg Gruppe Software, elektronische Prepress-Produkte, Bogenoffset-, Rollenoffset- und digitale Druckmaschinen sowie Weiterverarbeitungssysteme. Das Unternehmen hat bei weitem das größte Service- und Vertriebsnetz der Branche. Mit 18 internationalen Standorten und 250 Vertriebsniederlassungen werden 240.000 Kunden weltweit optimal betreut. Heidelberg generiert seinen Umsatz zu 85 Prozent durch eigene Vertriebsgesellschaften. Im Geschäftsjahr 2002/2003 erreichte Heidelberg einen Umsatz von rund 4,1 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.