• Pressemitteilung BoxID 560588

Französische Werbedruckerei Dridé erfolgreich neu ausgerichtet

Heidelberg Business Consulting und drei Speedmaster XL 105 sichern hochproduktives Angebot

(PresseBox) (Heidelberg, ) .
- Kunde schätzt Lösungsangebot mit Beratung, Produktivität, Qualität und Integration über die gesamte Prozesskette
- Produktion umfasst die erste Speedmaster XL 105-4+LYY-P-4+L im französischen Markt
- Prinect Inpress Control und AutoPlate XL sorgen für kürzeste Rüstzeiten und wenig Makulatur
- Nachhaltiges Drucken durch Verbrauchsmaterialien Saphira Eco

Die französische Werbedruckerei Dridé, mit Sitz in Neuilly-sur-Marne, hat 2009 gemeinsam mit der Business Consulting-Abteilung der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) einen ambitionierten Investitionsplan entwickelt. Nach mehrmonatiger Analyse entschloss sich das Unternehmen, das von der Familie Aubin-Dridé geführt wird, die Betriebsfläche zu verdoppeln, den Druckmaschinenpark im Jahr 2011 mit drei Speedmaster XL 105 komplett zu erneuern und damit die Produktion vollständig umzustrukturieren. Die Investition im hohen einstelligen Millionen Euro-Bereich hat sich mehr als gelohnt: Heute ist die 1934 gegründete Druckerei Dridé einer der bekanntesten und hochproduktivsten Branchen-Industriestandorte der Pariser Region. 75 Mitarbeiter fertigen nun auf einer Gesamtfläche von 8.000 qm im Dreischichtbetrieb Premium-Produkte wie Broschüren und Kataloge für ihre anspruchsvollen Kunden. Die vollstufige Druckerei bietet dabei einen Rundumservice, der das gesamte Dienstleistungsspektrum der grafischen Industrie vom Entwurf bis zum Mailing abdeckt. "Um unser Projekt zum Erfolg zu führen, mussten wir auf den zuverlässigsten Partner setzen" erklärt Gilles Aubin. "Als Wegbereiter in Sachen Innovation war allein Heidelberg in der Lage, unseren Anforderungen im Hinblick auf Beratung, Produktivität, Qualität und Integration der gesamten Prozesskette gerecht zu werden. Mit unserem Maschinenpark können wir nun den Herausforderungen des Marktes mit einem umfassenden und konkurrenzfähigen Angebot begegnen."

XL-Technologie, Prinect Inpress Control und Autoplate XL sorgen für höchste Qualität und Produktivität

Im Drucksaal von Dridé produzieren drei Speedmaster XL 105, die alle mit dem Mess- und Regelsystem Prinect Inpress Control ausgestattet sind, das bei laufender Maschine automatisch die Farbe und den Passer steuert. Neben zwei Vierfarben-Speedmaster XL 105 mit Lackierwerk und einer Geschwindigkeit von 18.000 Bogen pro Stunde, davon eine mit Wendeeinrichtung, produziert eine Speedmaster XL 105-4+LYY-P-4+L, die erste ihrer Art in Frankreich. Diese Achtfarben-Speedmaster XL 105 LPL bedruckt und lackiert beidseitig vierfarbig in einem Durchgang bis zu 15.000 Bogen pro Stunde. "Prinect Inpress Control hat unsere Arbeitsweise deutlich verbessert, da wir damit unsere Kosten und die Makulatur um 50 Prozent reduzieren konnten. Mit der durchgehend hohen Farb- und Produktionsqualität laufen die Maschinen rund um die Uhr mit Höchstgeschwindigkeit. Wir erwarten daher eine Produktionssteigerung von 30 Prozent und können unseren Kunden jeden Auftrag innerhalb kürzester Zeit ausliefern", erklärt Hélène Dridé.

Da 95 Prozent der Aufträge von Dridé mit mattem, glänzendem oder satiniertem Acryllack abgewickelt werden, hat sich das Unternehmen für die Speedmaster XL 105-8 LPL und den vollautomatischen simultanen Plattenwechsler AutoPlate XL entschieden. "Die LPL ist für uns ein großer technologischer Fortschritt", erläutert Hélène Dridé. "Die zugesicherte Betriebsgeschwindigkeit wird zuverlässig erreicht. Der Wechsel der acht Platten, das Waschen der Gummitücher und das Einrichten sind dank AutoPlate XL in einer Rekordzeit von drei Minuten erledigt. So können wir sowohl umfangreiche als auch kleinere Aufträge unter optimalen Produktivitätsbedingungen abwickeln und die Kombination von Digital- und Offsetdruck wesentlich optimieren. Dank der Leistungsfähigkeit unserer Maschine können wir nunmehr einen Auftrag von 300 Seiten in einer Auflage von 200 Stück in hervorragender Offset-Qualität rentabel produzieren.

Nachhaltiges Drucken durch Verbrauchsmaterialien Saphira Eco

Zur Unternehmensstrategie von Dridé gehört auch eine aktive Umweltpolitik, bei der die Druckmaschinen von Heidelberg punkten können, da sie die Makulatur deutlich verringern und energieeffizient arbeiten. Die Druckerei verwendet Verbrauchsmaterialien der Produktlinie Saphira Eco, die die strengsten Umweltkriterien für Verbrauchsmaterialien in der Printmedien-Industrie erfüllt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

YAVEON ist erfolgreichster ecspand-Partner 2014

, FirmenIntern, YAVEON AG

YAVEON, Reseller Partner von ecspand und Anbieter von integrierter Business IT für die Chemie, Pharma, Medizintechnik und Nahrungsmittelindust­rie,...

Stuttgarter Familienunternehmen baut Standorte weltweit aus

, FirmenIntern, U.I. Lapp GmbH

Bei der Stuttgarter Lapp Gruppe stehen die Zeichen auf Wachstum. Nach Produktionswerken in Europa, Nordamerika und Asien wurde nun das erste...

CFK-Marktbericht des Carbon Composites e.V.: Stetiges Wachstum zu erwarten

, FirmenIntern, Carbon Composites e.V.

Auf der Jahrestagung des AVK wird traditionell auch der gemeinsame Marktbericht zu den Märkten der Glasfaser- und Carbonbranchen vorgestellt....

Disclaimer