HSE spendet anstelle von Weihnachtsgeschenken - Im Landkreis Bergstraße profitieren vier Vereine

(PresseBox) (Landkreis Bergstraße, ) Weihnachtsgeschenke sind eine schöne Sache. Darauf zu verzichten, kann allerdings noch besser sein. Die HSE führt eine gute Tradition fort und hat kein Geld für Weihnachtspräsente ausgegeben. Stattdessen spendet das Unternehmen am Jahresanfang für gemeinnützige Einrichtungen in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Groß-Gerau, Bergstraße, Odenwald und in der Stadt Darmstadt.

Den Spendenanteil von 3.000 Euro für den Landkreis Bergstraße überreichte HSE-Vorstand Andreas Niedermaier im Beisein von Landrat Matthias Wilkes am Donnerstag (26.) im Landratsamt in Heppenheim an vier Empfänger. 750 Euro bekommt in diesem Jahr die Tanzgruppe Joy des Sportvereins Hammelbach. Die Tanzformation hält sich seit 2007 in der 2. Bundesliga. Ebenfalls 750 Euro gehen an die Vogelfreunde Bürstadt, die sich für Artenschutz, Vogelzucht und Vogelhaltung engagieren, insbesondere im Vogelschutzgebiet im Bürstädter Wald. 750 Euro gehen auch an den Popchor21 beim Liederkranz Hambach, der mit Pop, Rock, Filmmusik und Musical-Hits seine Fans begeistert. Weitere 750 Euro bekommt die Abteilung Frauenfußball der Sportfreunde Heppenheim.

"Ich denke, wir haben auch in diesem Jahr wieder eine gute Wahl getroffen. Vier Vereine im Landkreis Bergstraße können sich über die Weihnachtsspende der HSE freuen und erhalten eine schöne Anerkennung für ihre Arbeit", bedankte sich Landrat Wilkes im Namen der Spendenempfänger. "Wir freuen uns, auch in diesem wieder das gesellschaftliche Engagement von Vereinen und Initiativen zu unterstützen. So können wir die Verbundenheit mit unserer Region zeigen", sagte HSE-Vorstand Andreas Niedermaier.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.