HSE-Vorstandsvorsitzender Albert Filbert zum neuen LDEW-Vorsitzenden gewählt

(PresseBox) (Darmstadt/Frankfurt, ) Der Vorstand des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) hat einen neuen Vorsitzenden gewählt: die Funktion übernimmt der HSE-Vorstandsvorsitzende Albert Filbert. Er wird Nachfolger von Dr. Klaus Werth, EWR Worms AG.

"Ich freue mich darauf, wieder die Energie- und Wasserwirtschaft in Hessen und Rheinland-Pfalz zu repräsentieren", sagt Albert Filbert. Der LDEW werde in beiden Bundesländern weiterhin aktiv an der notwendigen Ausgestaltung der energie- und wasserwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mitwirken. Das besondere Anliegen der Branchen sei der Erhalt einer sicheren Energie- und Wasserversorgung auf einem international hohen Qualitätsniveau für die kommenden Jahrzehnte. "Der Landesverband bündelt das hierfür notwendige Fachwissen der Branche."

Mit dem 56 Jahre alten Diplom-Kaufmann Filbert steht ein bekannter Experte und Branchenkenner wieder an der Spitze des Verbandes, dem er bereits von März 2006 bis August 2008 vorstand. Filbert ist seit 1981 in der Energiebranche tätig und seit 1998 bei der HSE.

Der LDEW vertritt die Interessen von rund 265 hessischen und rheinlandpfälzischen Versorgungsunternehmen mit den Sparten Strom und Fernwärme, Erdgas, Wasser und Abwasser gegenüber Politik, Behörden und der Öffentlichkeit. Dabei versteht sich der Branchenverband als Bindeglied insbesondere auch zu kleineren und mittleren Unternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.