HSE-Kommunikationschef Weirich scheidet aus

Am 31. Januar 2012 Beendigung der Tätigkeit - Künftig "Freier" in Berlin

(PresseBox) (Darmstadt, ) Der Leiter der Konzerkommunikation der HSE AG, Prof. Dieter Weirich, wird zum 31. Januar 2012 ausscheiden. Wie ein HSE-Sprecher am 10. Januar mitteilte, wird der gelernte Journalist zusammen mit dem HSE-Vorstandsvorsitzenden Albert Filbert sein Amt aufgeben.

Weirich wird sich künftig ganz in Berlin als Medien- und Kommunikationsberater, Autor und Kolumnist niederlassen. Die HSE hatte er in Fragen der Kommunikation seit Mitte 2010 beraten. Weirich war von 1989 bis 2001 Intendant der Deutschen Welle in Köln und Berlin, des zur ARD gehörenden Auslandsrundfunks. Er verwandelte den Kurzwellenfunk in ein multi-mediales Programmunternehmen mit einem Fernsehprogramm und Internet.

Von 2003 bis 2010 war Weirich Direktor Konzernkommunikation des im M-DAX gelisteten Frankfurter Flughafen Betreibers Fraport AG. Von 1974 bis 1980 gehörte der Autor mehrerer Bücher zu Medienfragen und politischer Biographien dem Hessischen Landtag und von 1980 bis 1989 dem Deutschen Bundestag an. Als medienpolitischer Sprecher der Unionsparteien gehörte er zu den wesentlichen Schrittmachern bei der Einführung des elektronischen Medienwettbewerbs und der Abschaffung des Postmonopols.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.