Eine Ära endet: Albert Filbert und Dr. Ulrich Wawrzik verlassen die HSE

MdB Christine Scheel übernimmt Vorstandsbereich Nachhaltigkeit

(PresseBox) (Darmstadt, ) HSE-Vorstandsvorsitzender Albert Filbert (59) und Dr. Ulrich Wawrzik (65), Vorstand Technik, scheiden aus der Chefetage des Darmstädter Energieversorgers aus. Filbert verlässt das Unternehmen zum 31. Januar 2012, Wawrzik verabschiedete sich zum Ende des vergangenen Jahres in den Ruhestand.

Der Diplom-Kaufmann Filbert war 1998 in den Vorstand der HEAG Versorgungs-AG berufen worden. Im selben Jahr wurde Dr. Wawrzik zum Vorstand der Südhessischen Gas- und Wasser AG bestellt. Beide Unternehmen fusionierten 2003 zur HSE. In ihrer Amtszeit wandelte sich die HSE vom klassischen Energieversorger zum Nachhaltigkeitskonzern und Wegbereiter der Energiewende in Deutschland. Der gebürtige Franke Filbert bleibt in Darmstadt, während Dr. Wawrzik in seine Heimatstadt Duisburg zurückkehrt.

Der Aufsichtsrat der HSE hat die 54 Jahre alte Bundestagsabgeordnete der Grünen, Christine Scheel, im Oktober des vergangenen Jahres zum neuen Vorstandsmitglied bestellt. Sie tritt ihr Amt am 1. Februar 2012 an. Ihr Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Januar 2015. Frau Scheel wird das neue Ressort Nachhaltigkeit verantworten.

Der Vorstand der HSE wird mit dem Amtsantritt von Frau Scheel aus drei gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern gebildet. Dem Vorstand gehören wie bisher an: Holger Mayer (Finanzen, Controlling, Konzernentwicklung) und Andreas Niedermaier (Personal, Technik, Einkauf)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.