Bürgerversammlung in Burghaun zum geplanten Windpark

(PresseBox) (BURGHAUN, ) Die Gemeinde Burghaun, der Energieversorger HSE und die Agentur für Klima und Energieeffizienz (KEEA) informierten am Dienstag (1.) die Öffentlichkeit in einer Bürgerversammlung zum geplanten Windparkprojekt im Gemeindegebiet Burghaun. Der im Rahmen des Projektes "Klima bewegte Marktgemeinde Burghaun" geplante Windpark soll aus voraussichtlich fünf modernen Windenergieanlagen bestehen und zwischen der Bundesautobahn A7 und dem Ortsteil Schlotzau errichtet werden.

Wie Bürgermeister Alexander Hohmann und Vertreter des Energieversorgers HSE gestern in der Haunehalle Burghaun mitteilten, soll Interessierten die Möglichkeit gegeben werden, sich im Rahmen eines Bürgerwindparks an dem Projekt zu beteiligen. Der potentielle Windpark könnte über 10.000 Haushalte mit regenerativ erzeugtem Strom versorgen.

Darüber hinaus plant die HSE in Burghaun die Errichtung eines klimafreundlichen Fernwärmenetzes. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort langfristig eine kostengünstige und zuverlässige Wärmelieferung zu bieten.

Die HSE will bis 2015 insgesamt fünfundzwanzig Prozent des Ökostroms, den ihre Vertriebstochter ENTEGA verkauft, aus eigenen regenerativen Kraftwerken ins Netz einspeisen. Das Unternehmen wird für diesen Zweck insgesamt eine Milliarde Euro investieren.

Weitere Informationen zum Engagement der HSE im Bereich Regenerativer Energien erhalten Interessierte unter windenergie@hse.ag.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.