Schöne Bescherung: Sicherheitsfallen rund um Weihnachten

Virenschutz oder Sicherheitsupdates oft nicht auf aktuellem Stand

(PresseBox) (Tettnang/Nürnberg, ) Ein neuer PC oder ein schickes Notebook stehen bei vielen auf der Wunschliste ganz weit oben. All denjenigen, die diese Wünsche erfüllen wollen, rät H+BEDV, auch an die nötigen Sicherheitstools zu denken. Denn um an Weihnachten keine Lieferschwierigkeiten zu haben, werden die Computer samt Virenschutz bereits frühzeitig vorproduziert. In der Zwischenzeit haben Viren und Würmer längst wieder neue Schlupflöcher gefunden und der in den Geräten integrierte Virenschutz ist veraltet. Dies gilt auch für das Betriebssystem selbst: Für die vorinstallierte Version können nämlich mittlerweile Schwachstellen entdeckt worden sein, die sich aber mit entsprechenden Patches einfach ausbessern lassen.

Die Experten von H+BEDV empfehlen daher dringend, etwaige Sicherheitslücken durch ein Update der Software so schnell wie möglich nach Erhalt des Rechners zu schließen. Deswegen sollte die erste Anlaufstelle im Netz ein Anbieter von Sicherheitsprogrammen sein sowie ein Update des Betriebssystems erfolgen. Aktuelle Antiviren-Lösungen gibt es im Internet kostenfrei oder schon für wenig Geld wie beispielsweise die AntiVir PersonalEdition unter http://www.free-av.de und http://www.antivir-pe.de.

Die Gefahren lauern aber nicht nur direkt unterm Weihnachtsbaum, schon der Kauf der Geschenke kann ein Sicherheitsrisiko darstellen: Um das Weihnachtsgedränge zu vermeiden, bevorzugen immer mehr Anwender das Online-Shopping. „Dass Einkaufen per Mausklick zu Weihnachten Hochkonjunktur hat, wissen auch Hacker und machen sich diesen Umstand zu Nutze“, so Security-Experte Gernot Hacker von H+BEDV. „Besonders gefährlich sind Phishing-Attacken. Um das Geschäft per Internet abzuschließen, sind meist Kreditkartennummer oder Bankverbindung nötig. Erfahrungsgemäß geben Verbraucher diese Informationen dann meist ohne Argwohn preis. Oft verstecken sich hinter solchen Seiten allerdings gefälschte Links, mit denen unbefugte Dritte die persönlichen Daten abfangen und dann missbrauchen.“

Gegen diese Phishing-Methoden existiert kein passender Schutz. Am besten hilft Aufklärungsarbeit zum verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten im Internet und eine gesunde Portion Misstrauen bei den Anwendern. Ein Virenlexikon und weitere wissenswerte Informationen rund um die Gefahren aus dem Netz gibt es unter http://www.antivir.de/de/vireninfos/1/index.html

Über AntiVir PersonalProducts
Mehr als zehn Millionen Privatanwender können sich nicht irren. Sie alle vertrauen auf die AntiVir-Produkte für Privatanwender. Seit Herbst 2004 kümmert sich die AntiVir PersonalProducts GmbH mit Sitz in Nürnberg als eigenständiger Geschäftsbereich der H+BEDV Datentechnik GmbH um die Sicherheitsbelange der Privatanwender. In dieser Funktion übernimmt sie unter anderem die Vermarktung der AntiVir PersonalEdition Premium, einer funktional erweiterten Version der kostenfreien PersonalEdition Classic. Ein Teil der Einnahmen aus dem Online-Verkauf der Premium-Version fließt in die gemeinnützige Auerbach Stiftung.

H+BEDV Datentechnik GmbH

Das Unternehmen H+BEDV Datentechnik GmbH ist seit 1988 auf die Entwicklung systemübergreifender Business-Security-Solutions spezialisiert. Zu den Kunden zählen führende nationale und internationale Unternehmungen im Profit- und Non-Profit-Bereich, diverse Bildungseinrichtungen sowie öffentliche Auftraggeber.

Neben einem umfangreichen Produktportfolio im MS-Windows-Umfeld nimmt das Unternehmen eine technologisch führende Position im Wachstumsmarkt der Linux-Betriebssysteme ein. Bereits heute bietet H+BEDV Datentechnik GmbH leistungsstarke Lösungen für File-, Web- und Mailserver sowie Workstations.

Der AntiVir-Scanner wurde auch in 2005 wiederholt mit dem VB-100-Prozent- Award ausgezeichnet und besitzt darüber hinaus ein aktuelles TÜV-Zertifikat.

Mit zahlreichen Resellern in Europa und im außereuropäischen Ausland sowie eigenen Absatzwegen verfügt H+BEDV Datentechnik GmbH über ein dichtes Vertriebsnetz. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen eng mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.