Wenn das Gebäude "Gurke" heißt: Wie wichtig der Name bei der erfolgreichen Immobilienvermarktung ist

(PresseBox) (Freiburg, ) Eine wohlklingende Bezeichnung für eine Immobilie schafft Akzeptanz. Sie lockt Käufer und Mieter an. Alle, die beruflich mit Immobilienvermarktung und verkauf zu tun haben, lesen in der aktuellen Maiausgabe des Fachmagazins "Immobilienwirtschaft" aus der Haufe Mediengruppe beredte Beispiele von guten und weniger guten Gebäudenamen. Wie sollte man sich etwa mit einem Neuprojekt identifizieren, wenn man es überhaupt nicht benennen kann? Sofern nicht die Abnehmer eines Projektes schon im Voraus feststehen, braucht auch eine Immobilie für ihren wirtschaftlichen Erfolg die Möglichkeit zur positiven namentlichen Identifikation.

Marketingexperten aus der Branche berichten in der ausführlichen Titelgeschichte, worauf es bei einer dem Gebäudezweck und der Zielgruppe angemessenen Namensgebung ankommt. Das Branchenmagazin erläutert dem Businessleser die Strategien von Immobilienprofis für ein erfolgreiches Namensmarketing. Denn das sollte nicht der Volksmund übernehmen - möglicherweise mit einem wenig schmeichelhaften Ergebnis.

Den gesamten Artikel finden Interessierte in der Maiausgabe der "Immobilienwirtschaft". Weitere Informationen auch unter http://www.immobilienwirtschaft.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.