Giftzwerge, Jammerlappen und Choleriker besser bändigen

(PresseBox) (Freiburg, ) Wer kennt sie nicht: Kollegen, Mitarbeiter oder Vorgesetzte, die an den Nerven zerren und mit ihrer negativen oder destruktiven Art selbst kompetente Gesprächspartner herausfordern. Die Haufe Akademie bietet hier Hilfestellung: Ein neues Halbtagsseminar "Giftzwerge, Jammerlappen, Choleriker & Co. - Umgang mit schwierigen Zeitgenossen" stellt effiziente, kreative und eindeutige Strategien und Techniken zum souveränen Umgang mit diesen Persönlichkeiten vor.

Einen Nachmittag lang können sich Führungskräfte aller Ebenen mit sogenannten schwierigen Zeitgenossen beschäftigen und erhalten dabei sowohl psychologisches Hintergrundwissen als auch Soforthilfemaßnahmen für kritische Situationen. Die Referentin Ute Höfer-Schaaf, Diplom-Pädagogin und erfahrene Management-Trainerin, zeigt den Teilnehmern, wie sie professionell Grenzen ziehen, Lösungen finden und Verständnis zeigen können. Das Seminar endet für die Teilnehmer mit einem Blick in den Spiegel: Wo liegen die eigenen Angriffspunkte? Nach welchen Mustern verläuft die eigene Reaktion in schwierigen Situationen? Mit handfesten Tipps und Informationen zeigt Ute Höfer-Schaaf den Teilnehmern Wege und Strategien zu mehr Gelassenheit auf und hilft ihnen, die eigenen Schwachpunkte vor unfairen Angriffen besser zu schützen.

Mit der neuen Reihe Halbtagesseminare richtet sich die Haufe Akademie an Fach- und Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, die sich kurz und knapp mit speziellen Themen aus Führung und Coaching, persönliche und soziale Kompetenzen oder Vertrieb und Marketing beschäftigen wollen.

Weitere Informationen unter http://www.haufe-akademie.de/7879

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.