Kompakte Lösungen für Trinkwasserinstallation, Industrie und Gewerbe

Sicherheitsgruppen von SYR

(PresseBox) (Korschenbroich, ) Mit ihren Sicherheitsarmaturen bietet die SYR Hans Sasserath & Co. KG ihren Kunden bewährte Systeme zum Schutz von geschlossenen Trinkwassererwärmern (TWE). Die Systemlösungen gewährleisten einen normgerechten Anschluss des TWE nach DIN 1988 und gestatten durch vielfältige Anschlussmöglichkeiten und die kompakte Bauweise den Einbau in jede beliebige Installation. Im Vergleich zur Montage der Einzelkomponenten sind die SYR-Systemlösungen günstiger und sparen durch minimalen Montageaufwand kostbare Arbeitszeit. Auch in puncto Langlebigkeit sind die Armaturen des Korschenbroicher Herstellers vorbildlich: Der Edelstahlsitz der SYR-Sicherheitsventile ist absolut verschleißfest und lässt sich auch bei aggressiven Wasserverhältnissen einsetzen. Das Ergebnis sind optimale Funktionalität und Sicherheit der Armaturen.

Kompaktarmaturen steigern die Sicherheit
Mit dem Sicherheitscenter 4807 bietet SYR seinen Kunden eine hochwertige, kompakte Armatur zur Absicherung von Trinkwasser¬erwärmern bis 560 Liter Inhalt. Die Sicherheitsgruppe enthält sämtli-che vorgeschriebenen Bauelemente: Absperrventile, einen Rückflussverhinderer mit Wartungsabsperrung, ein Sicherheitsventil und darüber hinaus ein durchströmtes Membranausdehnungsgefäß – kurz MAG – mit patentierter Wartungsabsperrung. Ein zusätzlicher Verbraucheranschluss sorgt für noch mehr Flexibilität bei der Monta-ge.

Die einzelnen Komponenten des Sicherheitscenters 4807 sind norm-gerecht angeordnet. Der Rückflussverhinderer ist mit einer Doppel-absperrung und einer integrierten Prüfmöglichkeit ausgerüstet. Das Sicherheitsventil mit Edelstahlsitz und Ablauftrichter verhindert, dass im Gerät ein vorbestimmter Betriebsdruck überschritten wird und schließt automatisch nach erfolgreicher Druckabsenkung. Je nach Größe des Trinkwassererwärmers bietet SYR ein MAG von 12 oder 18 Litern Nennvolumen an. Die Durchströmungsarmatur verfügt über eine Wartungsabsperrung, die umständliche Bypass-Installationen zur Wartung des Membranausdehnungsgefäßes überflüssig macht. Das Gehäuse des Sicherheitscenters 4807 ist aus extrem korrosi-onsbeständigem Rotguss gefertigt, alle Verschleißteile bestehen aus hochwertigem Edelstahl. Die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten garantieren dem Fachhandwerker, dass sich das hochwertige SYR-Produkt in jede Installation integrieren lässt: egal ob waagerecht oder senkrecht, mit Zulauf von links oder rechts, von unten oder oben.

Zeit- und Kostenersparnis durch kompakte Bauweise
Für die Absicherung von größeren Trinkwassererwärmern mit bis zu 1000 Liter Inhalt bietet SYR Installateuren die SYRobloc-Gruppe. Diese Sicherheitsarmaturen schützen nachhaltig vor Drucküber-schreitungen und können an alle gängigen TWE angeschlossen werden. Durch die Kombination vieler Komponenten auf kleinstem Raum entfällt die mühsame und kostenintensive Installation der Ein-zelteile. Das spart nicht nur Zeit, sondern zusätzlich auch Geld. Denn als Kompaktarmatur ist die SYRobloc günstiger als sämtliche Teil-komponenten.

Die SYRobloc-Sicherheitsgruppe 24 umfasst ein Absperrventil, einen Rückflussverhinderer mit Prüfvorrichtung, Manometeranschlüsse sowie ein Membran-Sicherheitsventil mit verschleißfestem Edelstahl-sitz, das überhöhte Druckverhältnisse im TWE verhindert. Das Ventil ist durch einen Verschraubungsanschluss um 360 Grad drehbar. Die besondere Ausführung der Gruppe ermöglicht die Montage als Eck- und Durchgangsform in waagerechte und auch in senkrechte Leitun-gen. Dies gewährleistet eine größtmögliche Flexibilität beim Einbau und vereinfacht dadurch die Installation. In die SYRobloc-Sicherheitsgruppe 25 ist darüber hinaus noch ein Druckminderer in-tegriert, der den erforderlichen Anlagendruck regelt.

Baukastensystem erleichtert die Wartung
Zum Schutz und sicheren Anschluss geschlossener, elektrisch beheizter, wandmontierter Trinkwassererwärmer bis 200 Liter Inhalt führt SYR die Sicherheitsgruppen 323 und 324 im Produktprogramm. Die Systeme kombinieren alle zur Absicherung geforderten Bauteile wie Absperrventil, Rückflussverhinderer und Membransicherheitsventil in einer kompakten Armatur. Letzteres schützt den TWE, wenn der zulässige Betriebsdruck im Innern überschritten wird. In der Si-cherheitsgruppe 324 ist zusätzlich ein Druckminderer vorgeschaltet, der einen zu hohen Ausgangsdruck auf das jeweils erforderliche Maß reduziert. Dank der robusten Ausführung aus einer hochwertigen, bleiarmen Messinglegierung eignen sich die beiden Sicherheitsgruppen auch für aggressive Wasserverhältnisse.
Durch das patentierte Baukastensystem sind alle Komponenten ein-zeln austauschbar. Das erleichtert dem Fachhandwerker die War-tung und minimiert dadurch die benötigte Arbeitszeit. Bei Bedarf können der SYR-Druckminderer 314 und ein zusätzlicher Thermos-tatmischer ohne großen Aufwand nachgerüstet werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.