Von Klein Paris nach Paris

Zwei Leipziger Schneiderlehrlinge sammeln Auslandserfahrung

(PresseBox) (Leipzig, ) Vom 10. bis zum 12. Mai findet in Paris ein deutschfranzösisches Lehrlingstreffen statt. Die Organisatoren sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks und sein französisches Pendant, der APCM. Aus Deutschland werden insgesamt zehn Lehrlinge aus dem Handwerk daran teilnehmen. Die jungen Leute werden Gelegenheit haben während eines Lehrlingsparlaments mit dem französischen Bildungsminister Xavier Darcos zu diskutieren.

Unter den Auszubildenden aus Deutschland sind die beiden Schneiderlehrlinge Katharina Baake und Susi Ruttloff aus Leipzig. Die 21jährige Katharina Baake erlernt ihr Handwerk bei der renommierten Schneidermeisterin Silke Wagler im Thomaskirchhof. "Paris ist für unsere Branche extrem wichtig. Dort kann Kathi wichtige Erfahrungen für ihre Zukunft sammeln", begründet Silke Wagler das Auslandsengagement. Im nächsten Jahr möchte die Auszubildende im Damenmaßschneiderhandwerk ein Auslandspraktikum absolvieren. Das notwendige Netzwerk soll in Paris geknüpft werden. Im Atelier Kitty Föhring im Gewandgässchen wird die zweite Reiseteilnehmerin aus der Messestadt ausgebildet. Die 21jährige Susi Ruttloff ist bereits im dritten Lehrjahr und möchte später unbedingt im Ausland arbeiten. Auch sie erhofft sich, dass sie in der Seinemetropole den einen oder anderen Kontakt haben wird, der ihr die Tür für eine Tätigkeit im Ausland öffnet.

Unterstützung erhalten die beiden Lehrlinge vom Mobilitätsberater der Handwerkskammer zu Leipzig Thomas Böttcher. "Die Lehrlinge im Handwerk sollen Auslandserfahrung sammeln, um Flexibilität, Mobilität sowie soziale, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln", unterstreicht die Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer zu Leipzig Sigrid Zimmermann das Anliegen. Des Projekts. Mit der Mobilitätsberatung werden die jungen Leute bei der Suche nach geeigneten Bildungsprogrammen oder Partnerbetrieben im Ausland und bei den konkreten Planungen und Vorbereitungen des Mitarbeiteraustauschs unterstützt.

Handwerkskammer zu Leipzig

Die Handwerkskammer (HwK) zu Leipzig, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, vertritt die wirtschaftspolitischen Gesamtinteressen ihrer zirka 11.700 Mitgliedsunternehmen mit 90.000 Beschäftigten und 6.000 Lehrlingen. Als Selbstverwaltung des Handwerks erfüllt sie hoheitliche Aufgaben und ist Dienstleister für die Mitgliedsbetriebe. Die Kammer ist Anlaufstelle für alle unternehmerischen Anliegen des Handwerks, von Existenzgründung über Unternehmensentwicklung bis zur Unternehmensnachfolge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.