Zahl der Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Wiesbaden wächst weiter

Über 25.000 Betriebe in Ober-, West- und Mittelhessen

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die Zahl der Handwerksbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Wiesbaden hat im Jahr 2011 um 2,4 Prozent zugenommen. Kammerhauptgeschäftsführer Harald Brandes zufolge waren am 1. Januar 2012 insgesamt 25.277 Betriebe in der Handwerksrolle eingetragen. Dies bedeutet eine Zunahme von 591 Betrieben. "Den größten Anteil an diesem Zuwachs hatten mit 473 Betrieben die zulassungsfreien Handwerke, also Handwerke, die ohne Meisterbrief geführt werden können," so Brandes.

Hingegen sei die Betriebszahl bei den zulassungspflichtigen Handwerken, in denen die Meisterprüfung Voraussetzung für das selbständige Führen eines Handwerksbetriebes ist, mit 15.182 Betrieben relativ stabil geblieben (-7). Bei den handwerksähnlichen Gewerken sei ein leichter Zuwachs von 3,3 Prozent bzw. 125 Betrieben zu verzeichnen.

Weiterer Anstieg bei den zulassungsfreien Handwerken

Der Anstieg bei den zulassungsfreien Handwerken, die ohne jeglichen handwerklichen Qualifikationsnachweis ausgeübt werden dürfen, konzentriere sich nach wie vor auf drei Handwerke: Das Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk (+153 Betriebe), das Gebäudereinigerhandwerk (+131) sowie das Raumausstatterhandwerk (+125). Die stärksten Rückgänge seien im Nahrungsmittelhandwerk zu verzeichnen. So gebe es im Kammerbezirk 26 Fleischereien und 18 Bäckereien weniger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.