Erfolgreicher Kämpfer für das Handwerk

Hauptgeschäftsführer Harald Brandes wird 60

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Wiesbaden, Harald Brandes, vollendet am 12. Oktober 2010 sein 60. Lebensjahr. Seit 1980 ist der in Braunschweig geborene und an der Universität Gießen ausgebildete Diplom-Ökonom für die Handwerkskammer Wiesbaden tätig. Als Hauptgeschäftsführer leitet Brandes seit 1997 die Geschicke der für Ober-, West- und Mittelhessen zuständigen Kammer, die mit rund 24.500 Mitgliedsbetrieben zu den größten Handwerkskammern Deutschlands zählt. In seiner Amtszeit hat er diese zu einem modernen und effizienten Dienstleistungszentrum entwickelt, welches auf einem sehr soliden finanziellen Fundament steht. Hohe Fachkompetenz, zielorientiertes analytisches Denken und Gestaltungskraft kennzeichnen den Jubilar .

Kundenorientierung und Qualität

Die Interessen der Mitgliedsbetriebe und ihrer Beschäftigten und Lehrlinge hat Brandes stets im Blick. Bei allen zentralen Aufgaben einer Handwerkskammer, so zum Beispiel auch bei hoheitlichen Aufgaben im Bereich der beruflichen Bildung und des Sachverständigenwesens setzte er auf Qualität der Prozesse. Führen durch Qualitätsstandards und Kundenorientierung sind sein Markenzeichen geworden.

Der Neubau der Kammerverwaltung und des Berufsbildungs- und Technologiezentrums (BTZ) Wiesbaden II "Robert-Werner-Haus" sowie die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen in den bestehenden BTZ's in Wiesbaden und Wetzlar hat der Jubilar initiiert, vorangetrieben und realisiert.

Interessenvertreter des hessischen Handwerks

Als "Anwalt des Handwerks" genießt Harald Brandes höchste Wertschätzung. Zahlreiche handwerkspolitische Aktivitäten auf Bundes-, Landes- und Kammerebene im Interesse der "Wirtschaftsmacht von nebenan" sind von ihm angestoßen und voran gebracht worden. Vor allem aufgrund seines konsequenten Einsatzes für die Erhaltung und die Stärkung des Meisterqualifikation wurde er häufig als "Lordsiegelbewahrer des Meisterbriefes" bezeichnet.

Auch auf Hessen- und Bundesebene engagiert

Auf Hessenebene ist Brandes zudem als Geschäftsführer der beiden Spitzenorganisationen des hessischen Handwerks, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern (ARGE) und des Hessischen Handwerkstages (HHT) für die Interessenvertretung der über 70.000 hessischen Handwerksbetriebe mit fast 350.000 Beschäftigten und rund 30.000 Lehrlingen sehr erfolgreich.

Auch auf Bundesebene wird sein Rat geschätzt. Brandes ist u.a. Mitglied in den wichtigsten Gremien des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie des Deutschen Handwerkskammertages (DHKT). In Würdigung seiner Leistungen wurde Brandes mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und mit dem Handwerkszeichen in Gold des ZDH als höchste Ehrung des deutschen Handwerks ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.