Das Handwerk ist Ausbildungsmotor in Hessen

Gute Zwischenbilanz bei den Lehrstellen

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Der positive Trend auf dem Ausbildungsmarkt im hessischen Handwerk hat sich auch im Sommer fortgesetzt. Bei den drei hessischen Handwerkskammern wurden bis Ende Juli 3,1 Prozent mehr neue Lehrverträge eingetragen als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Insgesamt 6.288 neue Lehrverträge wurden durch die Ausbildungsbetriebe des Handwerks bis jetzt abgeschlossen.

"Die hessischen Handwerksbetriebe haben wieder gezeigt, wie ernst sie ihre Verantwortung für die Zukunft junger Menschen nehmen. Ihr Engagement machte die guten Zahlen des Sommers erst möglich", erklärt der Geschäftsführer des Hessischen Handwerkstages, Harald Brandes. "Jetzt hoffen wir, dass der Trend weiter greift und wieder ein gutes Ergebnis auch am Ende des Jahres erreicht wird. Im vergangenen Jahr wurden über 10.000 Lehrverträge neu abgeschlossen."

"Unsere Betriebe suchen auch weiterhin geeignete Bewerber, angesichts rückläufiger Schülerzahlen kein einfaches Unterfangen. Freie Plätze sind da, in manchen Bereichen, zum Beispiel in den Lebensmittelhandwerken, werden dringend Lehrlinge gesucht", so Brandes weiter.

"Eine Lehre im Handwerk ist attraktiv, dort lässt sich auch langfristig Karriere machen. Vom Lehrling zum Meister ist unser Qualifikationsweg und die Erfolgsperspektive für jeden. Wir sind im hessischen Handwerk froh", so Harald Brandes als Geschäftsführer der Spitzenorganisation des hessischen Handwerks,"dass sich die konjunkturelle Erholung auch auf den Ausbildungsmarkt ausgewirkt hat." Derzeit absolvieren fast 30.000 Jugendliche eine Lehre im hessischen Handwerk.

Informationen im Internet über Ausbildungsberufe im Handwerk unter www.handwerk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.