WachstumsWerkstatt Handwerk NRW startet

Land NRW unterstützt südwestfälische Betriebe bei der Entwicklung einer Wachstumsstrategie

(PresseBox) (Arnsberg, ) "WachstumsWerkstatt Handwerk NRW" heißt das einjährige Pilotprojekt zur Unternehmensentwicklung im Zuge der Handwerksinitiative. Es ist laut Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger ein "Super-Angebot für Handwerksunternehmen, die sich modernisieren, die wachsen oder neue Marktfelder angehen wollen". Das Land gewährt zu den Workshopkosten einen Zuschuss, den "WachstumsScheck". Damit beträgt der Eigenanteil der teilnehmenden Betriebe nur 1.500 Euro. Getragen wird die Aktion von den sieben Handwerkskammern im Land und dem Fachverband des Tischlerhandwerks NRW. Die Koordination liegt bei der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH).

Auch die Handwerkskammer Südwestfalen bietet 2012 eine WachstumsWerkstatt an. Höchstens zehn Teilnehmer erhalten über ein Jahr in fünf geschlossenen Veranstaltungen wichtige und sehr handfeste Impulse zum Erfolgsfaktor Persönlichkeit, zur Unternehmensstrategie, zu Unternehmenssteuerung und Controlling, zum Marketing und zum Personalmanagement. Die Themen und Termine bei der Handwerkskammer Südwestfalen stehen fest:

"Persönlichkeit als Erfolgsfaktor" (Eröffnungsveranstaltung zu Unternehmer- und Unternehmenswachstum, Donnerstag, 2. Februar 2012, 16 bis 19 Uhr); "Controlling - Führen mit Zahlen" (Tagesveranstaltung zum Thema kaufmännische Unternehmensführung, Montag, 19. März 2012, 9.30 Uhr bis 17 Uhr); "Erfolg von morgen - heute planen" (Zwei-Tagesseminar zum Thema Strategie: Beginn: Freitag, 18. Mai 2012, 13.30 Uhr; Ende: Samstag, 19. Mai um 15.30 Uhr); "Mitarbeiterentwicklung: Leistungsträger im Betrieb"

(Donnerstag, 30. August 2012, 9.30 Uhr bis 17 Uhr); "Sichtbar im Markt - Marketing mit Profil" (Beginn: Freitag 2. November 2012 um 13.30 Uhr; Ende Samstag, 3. November 2012 um 15.30 Uhr); "Geschäftsberichterstattung und Erfahrungsaustausch" (Abschluss, Mittwoch, 5. Dezember 2012, 14 Uhr bis 18.30 Uhr)

Zudem kommt drei bis viermal ein Berater etwa einen halben Tag ins Unternehmen. Diese Umsetzungsberatungen sind gedacht als intensive und konsequente Begleitung bei der Zielbestimmung, bei den Managementaufgaben und bei der systematischen Umsetzung von Maßnahmen in die Praxis.

"Eine Teilnahme an der Wachstumswerkstatt ist besonders interessant für Betriebe, die ihre Gründungsphase abgeschlossen haben und für alle, die ihre Strategie optimieren und den Umsatz steigern wollen", sagt Ulrich Dröge, Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung, der die Workshops begleitet, die Zusammenarbeit mit den Beratern koordiniert und für die Betriebe der Ansprechpartner bei der Handwerkskammer ist. Ulrich Dröge ist zu erreichen unter Telefon 02931/ 877-116, eine E-Mail geht an ulrich.droege@hwk-swf.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.