HWK Oldenburg: Mehr Lehrverträge im Handwerk

(PresseBox) (Oldenburg, ) Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August sind im oldenburgischen Handwerk noch viele Ausbildungsplätze unbesetzt. Wie die Handwerkskammer (HWK) Oldenburg mitteilt, seien allein in der Lehrstellenbörse der HWK unter www.hwk-oldenburg.de 244 vakante Lehrstellen aufgeführt. So seien etwa bei den Anlagenmechanikern 20 Plätze noch unbesetzt, bei den Elektronikern 35, den Metallbauern 15 und den Kfz-Mechatronikern 16.

Es zeichne sich immer mehr ab, dass es im Handwerk künftig kaum noch unversorgte Bewerber, sondern dagegen mehr Unternehmen mit freigebliebenen Lehrstellen gebe, da sich die rückläufigen Schulabgängerzahlen im Handwerk immer stärker bemerkbar machten, erklärte die HWK. Da den Betrieben bewusst sei, dass sie ihre Wettbewerbsfähigkeit nur mit gut ausgebildeten Fachkräften langfristig sichern könnten, sei die Ausbildungsbereitschaft im Handwerk ungebrochen.

Bis Ende Juli seien bei der HWK 1.787 neu abgeschlossene Lehrverträge registriert worden. Das seien 3,6 Prozent mehr als zum Vorjahreszeitpunkt. Zuwächse seien besonders im Bau- und Ausbaugewerbe (plus 13 Prozent), im Tischlerhandwerk (plus 12,9 Prozent) und bei den kaufmännischen Berufen (plus 6,3 Prozent) zu verzeichnen. Mehr Lehrverträge gebe es vor allem in Wilhelmshaven (plus 27,1 Prozent), Delmenhorst (plus 22,1 Prozent) sowie in den Landkreisen Vechta und Friesland mit Steigerungen von jeweils 14,2 und 8,2 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.