HWK Oldenburg: Mehr Lehrverträge im Handwerk

(PresseBox) (Oldenburg, ) Im oldenburgischen Handwerk hält der positive Trend auf dem Ausbildungsmarkt an. Bei der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 953 neue Lehrverträge registriert. Das ist ein Plus von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt. "Die Handwerksbetriebe im Oldenburger Land wissen, dass es langfristig weniger Lehrstellenbewerber gibt. Sie sichern sich deshalb frühzeitig den Nachwuchs, den sie bei einer wieder anziehenden Konjunktur dringend benötigen", sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Heiko Henke. Wegen der rückläufigen Schul-abgängerzahlen werde es künftig kaum möglich sein, jetzt unterlassene Ausbildung nachzuholen.

Das größte Plus bei den neu abgeschlossenen Lehrverhältnissen gab es mit 20 Prozent bei den Friseuren. Die kaufmännischen Berufe verzeichneten eine Steigerung von zehn Prozent und das Bau- und Ausbaugewerbe von vier Prozent. Im Kreis Vechta gab es mit 22 Prozent den größten Zuwachs, gefolgt von Delmenhorst mit dreizehn Prozent, dem Kreis Cloppenburg mit neun und dem Kreis Ammerland mit vier Prozent. Die stärksten Einbußen verzeichneten Wilhelmshaven (minus 23 Prozent) sowie der Kreis Wesermarsch (minus 20 Prozent) und Oldenburg (minus 14 Prozent).

Einen Monat vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind im Handwerk noch viele Lehrstellen unbesetzt. Allein in der Lehrstellenbörse der HWK gibt es noch 186 freie Ausbildungsplätze in nahezu allen Berufen. Bedarf an zusätzlichen Bewerbern melden fast alle Handwerksbranchen. Vor allem im Elektro- und Metallbereich, in dem die Zahl der neuen Lehrverträge wegen der unzureichenden schulischen Qualifikation vieler Bewerber um drei Prozent sank, sowie im Nahrungsmittelhandwerk sei nach Aussage der HWK ein umfangreiches Angebot vorhanden. Aber auch in der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche würden noch zahlreiche Lehrlinge für den Beruf des Anlagenmechanikers gesucht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.