HWK: Im Handwerk noch viele Lehrstellen unbesetzt

(PresseBox) (Oldenburg, ) Jugendliche, die auf der Suche nach einer Lehrstelle zum 1. August sind, sollten Handwerksberufe unbedingt in ihre Wahl einbeziehen, rät die Handwerkskammer (HWK) Oldenburg. Allein in der Lehrstellenbörse der HWK seien 164 unbesetzte Ausbildungsplätze in nahezu allen Berufen verzeichnet. Bedarf an zusätzlichen Bewerbern gebe es in fast allen Handwerksbranchen. Vor allem im Elektro- und Metallbereich sowie im Nahrungsmittelhandwerk sei ein umfangreiches Angebot vorhanden. Aber auch in der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche würden zahlreiche Lehrlinge für den Beruf des Anlagenmechanikers gesucht.

Nach Aussage der HWK schlägt der demografische Wandel inzwischen auch auf den regionalen Ausbildungsmarkt durch. "Es zeichnet sich ab, dass wir im Handwerk kaum noch unversorgte Bewerber, sondern dagegen mehr unversorgte Unternehmen haben werden", erklärt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der HWK, Heiko Henke, der den künftigen Gesellen vielfältige Berufsperspektiven im Handwerk bescheinigt. Der Fachkräftemangel werde dazu führen, dass künftig gut ausgebildete Handwerker deutlich günstigere Beschäftigungsbedingungen vorfänden.

Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen, finden die Lehrstellenbörse der HWK unter www.hwk-oldenburg.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.