Familienministerin würdigt Engagement der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald zum demografischen Wandel

(PresseBox) (Mannheim, ) Dem Handwerk kommt bei der konkreten Gestaltung des demografischen Wandels eine enorme Bedeutung zu. Ein zentrales Thema ist dabei die Anpassung von Wohn- und Lebensumgebungen an die Bedürfnisse älterer Menschen mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten. Barrierefreie Hauszugänge, Toiletten und Bäder, die mit dem Rollstuhl nutzbar sind, Rampen und Geländer gehören dazu ebenso wie elektrische Antriebe, kontrastreiche Farbanstriche, bequeme Möblierung und leicht abnehmbare Vorhänge. Aber auch die Gesundheitshandwerke, Friseure, Kosmetik, Lebensmittelhandwerke, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Reparaturen und Dienstleistungen sind gefragt. Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickelte die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Schulungskonzepte, Marketinghilfen für Handwerksunternehmen und Informationsmittel für Hausbesitzer und Mieter. Auf dem Mannheimer Maimarkt, bei kommunalen Veranstaltungen, gemeinsam mit Seniorenräten, Sozialverbänden und Vereinen und in Zusammenarbeit mit Kreditinstituten konnte und kann man sich von der wichtigen Rolle des Handwerks für die zukünftige Gestaltung von Lebensumgebungen überzeugen. Für Unterstützung sorgen regelmäßige Sprechstunden in Rathäusern und an zentralen Stellen der Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus.

In einer Feierstunde würdigte Bundesministerin Dr. Kristina Schröder die breit angelegten Aktivitäten der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald und das große Interesse von Handwerksunternehmen an den Fragestellungen des demografischen Wandels und der Versorgung der Bevölkerung mit handwerklichen Produkten und Dienstleistungen. Dabei überreichte sie Geschäftsführer Nikolaus Teves eine Ehrentafel, die ihren Platz in der ständigen Informationsausstellung zur Wohnanpassung im Haus der Handwerkskammer in Mannheim, B 1, 1-2 finden wird. Informationen zum Netzwerk www.mobile-wohnberatung.de und zum Projekt www.demografietage.de können im Internet und unter +49 (621) 18002-158 abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.