Erster StudiLe-Absolvent erhält Diplom

Norddeutsches Ausbildungserfolgsmodell expandiert weiter

(PresseBox) (Lübeck, ) Florian Zimmermann aus Lübeck erhält heute als erster Student des dualen Studiengangs Maschinenbau StudiLe (Studium mit integrierter Lehre) an der Fachhochschule Lübeck sein Diplom-Zeugnis. Damit ist der 27-jährige Vorreiter in einer der modernsten Berufsausbildungen, die es im Norden derzeit gibt. Mit StudiLe (Studium und Lehre) wird eine praxisorientierte Ausbildung mit einem Hochschulstudium in kurzer Zeit verbunden.

Dazu Martin Schroeder, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck: "Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern etwas Neues entwickelt, um das Handwerk insbesondere für Abiturienten attraktiv zu machen". Die Vorteile von StudiLe liegen in der engen Verzahnung der berufspraktischen Ausbildung mit einem Fachhochschulstudium, also der Vermittlung von handwerklichen Fähigkeiten und technischen sowie betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Das hat auch Florian Zimmermann überzeugt: "Mit StudiLe habe ich zwei Ausbildungen in 4 1/2 statt 7 Jahren in der Tasche". Neben seinem Diplom-Zeugnis, das er heute im Rahmen der Graduierungsfeier der Fachhochschule Lübeck erhält, besitzt er bereits seit 1 Jahr einen Gesellenbrief als Feinwerkmechaniker.

Prof. Dr. Hans Reddemann, Dekan für den Fachbereich Maschinenbau an der Fachhochschule Lübeck betonte: "StudiLe ist ein hochmodernes, an der Bedürfnislage von klein- und mittelständischen Unternehmen sowie von Handwerksbetrieben orientiertes Personalentwicklungsinstrument. Das Programm zieht durch seine attraktive Konzeption besonders leistungsfähige und engagierte Studierende an.

Vorteile für Absolventen und Betriebe

StudiLe bringt aber nicht nur Vorteile für die Absolventen, auch die Betriebe profitieren von praxisnah ausgebildeten StudiLe-Absolventen. "Sie kennen den Betriebsablauf aus unterschiedlichen Blickwinkeln und können daher schneller verantwortliche Tätigkeiten übernehmen", so Marc Lode, Ausbildungsplatzakquisiteur der Handwerkskammer Lübeck. Zudem werde eine Ausbildung gewährleistet, die den Absolventen stärker für unternehmensspezifische Tätigkeiten qualifiziere. "Durch den frühen Berufseinstieg mit fließendem Übergang vom Studium in den Beruf ergeben sich hervorragende Karrierechancen", so Lode weiter. Dies gilt auch für Florian Zimmermann, der in seinem Ausbildungsbetrieb der Druckguss-Service Deutschland GmbH zwischenzeitlich zum Assistenten der Geschäftsleitung aufgestiegen ist.

Derzeit gibt es 85 StudiLe-Teilnehmer in 47 Ausbildungsbetrieben. Das norddeutsche Ausbildungserfolgsmodell der Handwerkskammer, der Fachhochschule sowie der weiteren Partner expandiert immer weiter: Nach den Bereichen Maschinenbau, Architektur und Bauingenieurwesen gibt es seit einiger Zeit auch das duale Studium Elektrotechnik. Dabei immer im Fokus: Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Weitere Informationen zu den verschiedenen Studiengängen StudiLe finden Sie im Internet unter www.hwkluebeck.de/StudiLe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.