Spannende Ferientage beim Handwerk

Action statt Langeweile: Die Juniortechniker-Workshops bei der HwK Koblenz

(PresseBox) (Koblenz, ) Was haben ein fliegender Teppich, eine Sonnenuhr aus Metall und das Innenleben eines Computers gemeinsam? Sie alle sind Teil der Juniortechniker-Workshops der Handwerkskammer Koblenz. Wie schon in den Jahren zuvor, lud die HwK Koblenz in den Herbstferien alle Schüler ab der siebten Klasse in ihre Berufsbildungszentren ein, um bei spannenden Aufgaben viel Neues zu lernen und die eigenen Fähigkeiten und Vorlieben zu testen. Das vereinfacht die schon bald anstehende Berufswahl und zeigt, was alles im Handwerk steckt!

Schon zum vierten Mal ist der dreizehnjährige Nico bei den Juniortechniker-Workshops dabei. Nach Kfz, Bürokaufmann und Elektrotechnik ist er nun unter die Metaller gegangen und schmirgelt gerade die Kante seines metallenen Bauteils für die Sonnenuhr so glatt, dass es sich schließlich streichelzart anfühlt. "Jeder der vier Kurse hat mir Spaß gemacht und immer habe ich was Neues gelernt, was mir in Zukunft sicher nützlich sein wird. Das ist besser, als in den Ferien nur zu Hause zu faulenzen", ist er überzeugt. Da kann ihm sein Werkbanknachbar Nils nur zustimmen. Auch er ist schon zum dritten Mal dabei. "Mein Vater ist selbst Metallbauermeister und nachdem ich mir Elektrotechnik und den Kfz-Bereich schon angesehen habe, wollte ich jetzt selbst ausprobieren, was sich hinter dem Beruf des Metallbauers versteckt", erzählt der 14-Jährige. Zwar gefällt ihm die Arbeit mit Metall bisher am besten, doch für die Zeit nach der Schule plant er eine Lehre zum Kfz-Mechatroniker.

Wie funktioniert eigentlich ein Computer und was läuft in seinem Inneren? Mit dieser Frage beschäftigen sich die zwölf Juniortechniker im Kurs "PC-Systemtechnik". Nachdem am ersten Tag der Grundaufbau eines Computers mit seinen Systemkomponenten unter die Lupe genommen wurde, ging es tags darauf dem PC als Ganzes an den Kragen. Mit flinken Fingern zerlegten die Juniortechniker ihn in seine Bestandteile und bauten ihn anschließend wieder ordnungsgemäß zusammen. "Super, dass wir das hier gelernt haben! Bisher habe ich nie gewusst, wie ein Computer genau funktioniert", ist Anja begeistert und stolz, dass sie ihren Rechner nach dem Auseinanderbauen auch wieder zum Laufen gebracht hat. Extra aus Frankfurt angereist ist der 15-jährige Paul. "Mein Vater hat den Kurs für mich übers Internet gefunden. Es macht Spaß und ist eine tolle Möglichkeit, herauszufinden, welche Anforderungen die einzelnen Berufe an einen stellen", meint der Gymnasiast.

Mit Kamera, Teleprompter und Kopfhörer ausgestattet, sind die Juniortechniker im Workshop "Filmproduktion" unterwegs. Von den Grundlagen der Filmgestaltung über das Malen eines Drehbuchs und dem Einsatz einer Greenbox bis hin zur Erstellung einer eigenen Nachrichtensendung ist alles dabei. "Ich drehe in meiner Freizeit kleine Filme und deshalb wollte ich unbedingt diesen Workshop besuchen", ist die 15-jährige Nina begeistert und erzählt von dem Teppich, den sie am ersten Tag mithilfe der Greenbox auf "magische Weise" fliegen ließen. Für sie haben sich die Tage bei der HwK Koblenz "voll gelohnt", denn im Filmstudio des Kompetenzzentrums für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation stand sie sowohl hinter als auch vor der Kamera und drehte die richtigen Knöpfe im Regieraum.

Die nächsten Juniortechniker-Workshops finden im kommenden Jahr im Frühjahr vom 18. bis 20. April, im Sommer vom 27. bis 29. Juni sowie vom 1. bis 3. August und im Herbst vom 10. bis 12. Oktober statt. Ein direkter Download des Anmeldeformulars ist ab Ende des Jahres unter www.hwk-koblenz.de/juniortechniker möglich.

Informationen zu den Juniortechniker-Workshops bei der HwK Koblenz, Tel.: 0261/ 398-111, Fax: -990, Lydia.Pfahl@hwk-koblenz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.