Noch freie Lehrstellen im Handwerk

Kontakt zu den Beratern suchen

(PresseBox) (Karlsruhe, ) „Wir nehmen das Thema Berufsausbildung ernst“, so Präsident Joachim Wohlfeil zu den aktuellen Aktivitäten der Handwerkskammer Karlsruhe. Hintergrund ist die Befürchtung, dass auch einige Handwerksbetriebe abwarten, wie sich die wirtschaftliche Lage entwickelt und ihr Lehrstellenangebot darauf ausrichten. Die Kammer hat daher in den letzten Wochen ihre Mitgliedsbetriebe – über 15.000 – angeschrieben und um zusätzliche Lehrstellenangebote für 2009 gebeten. Die Aktion brachte über 240 freie Plätze, die alle auf der Homepage der Handwerkskammer Karlsruhe www.hwk-karlsruhe.de unter der Rubrik Bildung aufgeführt werden.

Die Handwerkskammer Karlsruhe wirbt in den letzten Wochen verstärkt in den Betrieben für freie Lehrstellen. Die Ausbildungsberater sind auf Betriebstour, um die Unternehmer zur Bereitstellung zusätzlicher Lehrstellen zu gewinnen oder um Unternehmen zu finden, die bislang noch nicht ausgebildet haben.

„Wir wollen auch in einem schwierigen konjunkturellen Umfeld“, so der Kammerpräsident, „versuchen, möglichst viele Lehrstellen anzubieten um so junge Menschen für eine Berufsausbildung im Handwerk zu qualifizieren“. Der Kammerpräsident erwartet von den Bewerbern bei der Berufsauswahl Flexibilität. „Das Handwerk bietet mehr als 100 Berufschancen, vielleicht ergibt sich im Gespräch mit den Ausbildungsberatern der Handwerkskammer Karlsruhe auch eine Alternative zu der ersten Berufswahl“, so Wohlfeil in seinen Ausführungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.