Gebäudeenergieberatung liegt im Trend

(PresseBox) (Hildesheim, ) Mit 26 Teilnehmern ist jetzt wieder ein Fortbildungslehrgang zum „Gebäudeenergieberater im Handwerk“ bei der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen gestartet. Die Fortbildung erfreut sich wachsender Beliebtheit unter denjenigen, die professionell im Bau- und Ausbaugewerbe mit Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten zu tun haben. Anerkannte Gebäudeenergieberater haben das Know-how, um Hauseigentümer umfassend über Energie sparende Maßnahmen zu beraten. Seitdem die Energiekosten für Gebäude zunehmend in den Fokus rücken, steigt auch die Nachfrage nach kompetenter Energieberatung auf Seiten der Kunden.
Mit der Umsetzung der EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden in nationales Recht wird es einen weiteren Nachfrageschub geben. Die Richtlinie schreibt vor, für alle Neubauten und darüber hinaus für Bestandsgebäude (auch öffentliche Gebäude), die verkauft oder neu vermietet werden, Energieausweise auszustellen. Die EU-Richtlinie soll zum 4. Januar 2006 in nationale Vorschriften umgesetzt sein.
Die berufsbegleitende Fortbildung zum „Gebäudeenergieberater“ ist geeignet für Maurer und Betonbauer, Maler und Lackierer, Installateur- und Heizungsbauer, Tischler, Dachdecker, Zimmerer und Elektroinstallateure. Teilnehmen kann jeder, der die Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerksberuf bestanden hat und wer glaubhaft machen kann, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung berechtigen. Der berufsbegleitende Lehrgang schließt mit einer staatlich anerkannten Prüfung ab.
Wegen der großen Nachfrage soll schon im März 2006 ein neuer Kurs beginnen. Interessenten können sich unter der Telefonnummer (0 51 21) 1 62-2 70 informieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.