Handwerkskammer: Volksentscheid bringt Klarheit

(PresseBox) (Hamburg, ) Die Handwerkskammer Hamburg sieht das Ergebnis des Volksentscheides über die Hamburger Schulreform als klares Signal. "Der Senat und die Bürgerschaftsparteien konnten die Hamburgerinnen und Hamburger mit dem Projekt der Primarschule nicht überzeugen. Wir sind froh, dass wir mit dieser Entscheidung endlich Klarheit in der Schuldiskussion haben. Der Senat bzw. die Schulbehörde steht nun in der Verpflichtung, die wichtigen Kernbereiche der Reform qualitätvoll umzusetzen", so der Präsident der Handwerkskammer Hamburg, Josef Katzer.

Nach dem Volksentscheid müssen sich Senat und Schulbehörde ganz auf die Kernbereiche der Reform konzentrieren. Dazu gehören für das Handwerk insbesondere ein solider Aufbau der Stadtteilschule und der verbesserte Übergang von der Schule in den Beruf. Da zu diesen Reformen ein breiter Konsens in der Bevölkerung und in der Politik besteht, ist dies auch die Chance für einen dauerhaften Schulfrieden in Hamburg. Jetzt gelte es, sich verstärkt um die Reformbereiche zu kümmern, die im Laufe der Diskussion um die Primarschule zu kurz gekommen sind. Darüber hinaus müssen die zugesagten Qualitätsverbesserungen zügig eingeführt werden.

Aus Sicht der Handwerkskammer ist die Stadtteilschule als gleichwertige zweite Säule neben dem Gymnasium die wichtigste strukturelle Neuerung im Schulsystem. Auch der in der

Öffentlichkeit bisher kaum wahrgenommene Umbau des Übergangssystems Schule-Beruf ist ein wichtiger Bestandteil der Reform, der einen erfolgreicheren Wechsel von Jugendlichen in die Ausbildung sichern wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.