Handwerksnachwuchs im Kammerbezirk Dresden

Kraftfahrzeugmechatroniker und Friseur sind 2011 beliebteste Handwerksberufe bei Jugendlichen

(PresseBox) (Dresden, ) Kraftfahrzeugmechatroniker (260 neue Ausbildungsverträge), Friseur (157) und Tischler (115) sind in diesem Jahr bei den Jugendlichen die beliebtesten Ausbildungsberufe im Handwerk des Kammerbezirkes Dresden.

Diesen folgen in den Top 10 die Berufe Elektroniker (99), Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (90), Metallbauer (84), Bäcker (77), Maler/Lackierer (71), Automobilkaufmann/-frau (62) sowie Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung, Klima (60).

Die Top 3 bei den beiden Geschlechtern unterscheiden sich dabei erheblich. Bei den jungen Frauen ist Friseurin mit 152 neuen weiblichen Lehrlingen der gefragteste Handwerksberuf gefolgt von den Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk (80) und der Bürokauffrau (38). Die Hitliste der jungen Männer führt der Kraftfahrzeugmechatroniker an mit 251 neuen männlichen Lehrlingen gefolgt vom Tischler (112) und dem Elektroniker (99).

Einige junge Frauen haben sich auch für eher männlich dominierte Berufe entschieden wie z. B. 13 junge Frauen für den Tischler, 9 für den Kraftfahrzeugmechatroniker, 5 für Maler/Lackierer, 3 für Fahrzeuglackierer, 2 für den Metallbauer sowie jeweils eine für Fleischer, Maurer, Steinmetz/Steinbildhauer und Zimmerer.

Junge Männer in eher weiblich dominierten Handwerksberufen gibt es bei den Friseuren mit 5 männlichen neuen Auszubildenden, beim Bürokaufmann (8) und bei den Fachverkäufern im Lebensmittelhandwerk (10).

In diesem Jahr haben auch eher seltene Handwerksberufe wieder einen Lehrling gefunden so z. B. Orgel- und Harmoniumbauer, Klavier- und Cembalobauer, Siebdrucker, Seiler, Schuhmacher und Sattler.

Claus Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden, freut sich sehr über den neuen Handwerksnachwuchs. "Mit Blick auf den demografischen Wandel brauchen wir jeden jungen Menschen, der Interesse am Handwerk hat und bereit ist, etwas zu leisten und sich einzubringen. Das Handwerk bietet mehr als 100 interessante Ausbildungsberufe und zahlreiche Karrierechancen."

Insgesamt haben mit Stand Ende Dezember 2011 in diesem Jahr 1.932 Jugendliche - davon 542 Mädchen - eine Ausbildung in Handwerksbetrieben des Kammerbezirkes Dresden begonnen. Das sind 153 weniger als zum gleichen Vorjahreszeitraum.

Zahlreiche Handwerksbetriebe bieten auch schon Lehrstellen für das kommende Ausbildungsjahr an. Auf der Internetseite der Kammer unter www.hwk-dresden.de/lehrstellen können diese eingesehen werden.

Die Handwerkskammer Dresden vertritt 22.500 Handwerksbetriebe, bei denen rund 125.000 Menschen in Lohn und Brot stehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.