Betriebswirtschaftliches Know-how für Unternehmer und zukünftige Führungskräfte

Urkunden für 65 Absolventen des Studiengangs Betriebswirt/in (HWK)

(PresseBox) (Dresden, ) Mehr als 1500 Absolventen haben in den vergangenen 19 Jahren den Studiengang "Betriebswirt/in (HWK)" bei der Handwerkskammer Dresden abgeschlossen.

In den vergangenen eineinhalb Jahren vermittelte das Studium den 26 Frauen und 39 Männern im Alter zwischen 21 und 52 Jahren betriebswirtschaftliche Kompetenz. Als Unternehmer und zukünftige Führungskräfte machten sich die Absolventen mit den fortschrittlichen Strategien sowie Methoden der erfolgreichen Unternehmensführung vertraut. Dazu gehörten vor allem das betriebliche Rechnungswesen, das Controlling und die Finanzierung.

Kompetenz in diesen Bereich gibt den Führungskräften Sicherheit, finanzielle Entscheidungen sachgerecht und souverän zu treffen und zu vertreten. Mit den Kenntnissen aus dem Studium durchschauen die Absolventen komplexe Zusammenhänge der Unternehmensorganisation und treffen ökonomisch begründete Management- Entscheidungen.

Die Handwerkskammer Dresden mit ihren drei Berufsbildungs- und Technologiezentren zählt seit Jahren zu den führenden Bildungsanbietern für Führungskräfte mittelständischer Unternehmen in der Region. Wir begleiten Gesellen, Meister und Führungskräfte aller Branchen auf ihrem beruflichen und persönlichen Entwicklungsweg. Wie zum Beispiel hin zum international anerkannten Hochschulabschluss "Bachelor of Arts (B.A.) - Unternehmensführung". Eine Zugangsvoraussetzung dafür ist unter anderem der Betriebswirt (HWK).

Der nächste Teilzeitstudiengang Betriebswirt/-in (HWK) wird am 12. Januar 2011 eröffnet. In Vollzeit können Interessenten ab dem 1. März 2011 ihr Studium zum Betriebswirt bzw. zur Betriebswirtin aufnehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.