Serverraum modernisiert - Energie und Geld gespart

Gutes Beispiel für Energie-Effizienz: Handwerkskammer übertrifft alle Erwartungen / Modernisierung spart 60 Prozent Energie und 15.000 Kilogramm CO2

(PresseBox) (Bremen, ) IT-Prozesse sind für Unternehmen dann unverzichtbar, wenn sie schnell, zuverlässig und ortsunabhängig ablaufen. Doch der Bedarf an Rechenleistung für verbesserte Anwendungen und neue Programm-Features steigt immer weiter an. Doch das wiederum steigert den Strombedarf, ist schlecht fürs Klima und den Geldbeutel. Laut Uptime Institut liegen die Betriebskosten für die Stromversorgung und Kühlung von Servern nach 3 Jahren beim 1- bis 1,5-fachen der Anschaffungskosten des Gerätes.

Die Handwerkskammer Bremen hat deshalb ihren Serverraum technisch, baulich und organisatorisch nach energetischen und wirtschaftlich tragfähigen Gesichtspunkten modernisiert.

Ergebnis: Die Energiekosten, bisher der größte Kostentreiber beim Betrieb des Serverraums, sanken um mehr als 60 Prozent. Dies entspricht einer jährlichen Energiekosten-Eindsparung von 3750 Euro.

"Bezogen auf die typische fünfjährige Nutzungsdauer von IT-Systemen beträgt die Energiekostenersparnis damit rund 18.750 Euro. Im selben Zeitraum verringern sich die CO2- Emissionen der Handwerkskammer um fast 15.000 Kilogramm", sagt Handwerkskammer Hauptgeschäftsführer Michael Busch begeistert, "um diese Menge CO2 zu binden, müsste man 760 Fichten pflanzen."

Die Auswertung aller Daten zeigt, dass der 'grüne Serverraum', seit seiner Inbetriebnahme alle Erwartungen übertroffen hat und sich die zusätzlichen Planungskosten und Anfangsinvestitionen dieses 'Green-IT-Projektes' bereits im zweiten Jahr amortisieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.