Mit Schweiß(en) zum Vorbild

Andreas Lisenko ist neuer Schweißlehrer für das HandWERK - Kompetenzzentrum der Handwerkskammer und will es zu DER Schweißkursstätte in Bremen machen

(PresseBox) (Bremen, ) Vorbilder geben Orientierung. Sie verleihen denjenigen Leistungsbereitschaft, die ihnen nacheifern und erzeugen auf diese Weise den Wunsch nach mehr Bildung.

Andreas Lisenko aus dem HandWERK - Kompetenzzentrum der Handwerkskammer ist ein solches Vorbild. Der heute 32jährige kam 1997 als Aussiedler von Bolschakowski in Russland nach Deutschland und lernte in einem Sprachkurs während eines halben Jahres deutsch. Dann absolvierte er ein Praktikum in einem Zentralheizungs- und Lüftungsbauer-Betrieb und erhielt aufgrund seines Engagements auch gleich einen Ausbildungsplatz. Die dreieinhalb Jahre seiner Ausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer beendete er mit einer "Eins" in der Praktischen Prüfung und wurde daraufhin als Geselle übernommen. Sein Arbeitgeber schickte ihn sogar zu einem Erfahrungsaustausch nach Schweden.

Später legte Andreas Lisenko dann die Schweißprüfung MAG und die Prüfung zum Lichtbogenhandschweißer erfolgreich ab.

Seit 2007 gehört Andreas Lisenko zum Team im HandWERK. Parallel zu seinem Beruf begann er zunächst eine Ausbildung zum Ausbilder gemäß der Ausbildereignungverordnung (AEVO) und hat noch während dieser Ausbildung parallel einen Abendlehrgang zum Schweißfachmann begonnen. Deren erfolgreicher Abschluss bedeutete für ihn aber keineswegs das Ende seiner Fortbildungen. Jetzt überreichte ihm der Zertifizierungsausschuss der DVS Niedersachsen-Bremen eine weitere Urkunde und ab sofort darf Andreas Lisenko sich 'DVS-Schweißlehrer für die Schweißprozesse MSG-Stahl und MSG-NE-Metalle' nennen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.