Berliner Handwerk ehrt seine besten Nachwuchskräfte

Praktischer Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend

(PresseBox) (Berlin, ) Im Rahmen einer Feierstunde hat der Geschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, Ulrich Wiegand, gemeinsam mit dem Staatssekretär für Arbeit und Integration, Farhad Dilmaghani, 13 junge Frauen und zehn junge Männer als Landessiegerinnen und -sieger im Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2011 geehrt. Unter den Geehrten waren in diesem Jahr auch ein erster sowie zwei zweite Bundessiegerinnen bzw. -sieger.

"Qualifizierte Facharbeiterinnen und Facharbeiter sind heute besonders wichtig für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe. Und sehr viele Betriebe suchen händeringend nach qualifiziertem Nachwuchs. Genau hier liegt eine große Chance für die Landessiegerinnen und Landessieger", sagte der Geschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, Ulrich Wiegand. "Die Landessiegerinnen und Landessieger vermitteln uns heute vor allem zwei Botschaften: Zum einen, dass es sich lohnt, Herausforderungen anzunehmen, und zum anderen, dass Kreativität und handwerkliches Geschick sich auszahlen", so Wiegand weiter.

Staatssekretär Farhad Dilmaghani: "Allen Preisträgerinnen und Preisträgern des praktischen Leistungswettbewerbs der Handwerksjugend 2011 gratuliere ich herzlich. Sie haben nicht nur ihre hervorragende Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt, sondern sind gleichzeitig Vorbild für andere. Der Arbeitsmarkt der Zukunft braucht gut ausgebildete Fachkräfte. Die herausragenden Ergebnisse der Bundessiegerinnen und Bundessieger, aber auch der Landessiegerinnen und Landessieger haben auch gezeigt, dass junge Menschen mit Migrationshintergrund zu den Besten des Handwerks zählen."

Der Praktische Leistungswettbewerb der Handwerksjugend findet seit dem Jahr 1951 jeweils nach den Abschlussprüfungen statt und wird auf der Grundlage bundesweit geltender Richtlinien des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) durchgeführt. Die Kammersieger treten zu einem landesweiten Wettkampf an, aus den Landessiegern werden die Bundessieger ermittelt. Am Wettbewerb kann jeder teilnehmen, der zum Prüfungszeitpunkt nicht älter als 23 Jahre ist und eine gute Prüfungsleistung vorweisen kann. Grundlagen der Bewertung sind entweder Gesellenstück und Arbeitsproben oder eine unter Wettbewerbsbedingungen angefertigte Arbeitsprobe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.