Technik und Wissenschaft kunterbunt: forschen und lernen für Kids

Bundesweit größter Robotik-Wettbewerb für Schulen startet wieder - FLL hat Anmeldung geöffnet

(PresseBox) (Leipzig, ) FLL (FIRST LEGO League) 2009 hat seine Online-Pforten wieder geöffnet. Bereits in den ersten Tagen seit Start der Anmeldung haben sich mehr als 60 Schulteams angemeldet. Im vergangenen Jahr konnte FLL erneut einem Teilnahmerekord erzielen. 614 Schulteams mit 4.490 Schülerinnen und Schülern meldeten sich für den naturwissenschaftlichen Wettbewerb an. Auch in diesem Jahr wird weiterhin mit steigenden Anmeldezahlen gerechnet.

Bei dem jährlich stattfindenden bundesweit größten Robotik-Wettbewerb für Kids erkunden dieses Jahr die teilnehmenden Teams das Thema "Smart Move - Transport im Wandel". Die Aufgabe ist es, einen sicheren und effizienten Zugang zu Menschen, Orten, Gütern und Dienstleistungen zu realisieren. Die Teams werden sich mit verschiedenen Transportarten auseinandersetzen. Dabei müssen sie genau überlegen und abwägen, wie sie Transportwege clever gestalten. Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen: im praktischen Teil konstruieren alle Teams aus Sensoren, Motoren und vielen bunten LEGO Steinen einen eigenständig agierenden Roboter und lösen mit ihm knifflige Aufgaben rund um das Thema "Smart Move - Transport im Wandel". Im theoretischen Teil analysieren die Teams ein lokales Transportproblem und sprechen Empfehlungen für eine Verbesserung dieser Situation aus.

Der Wettbewerb ist ein Bildungsprogramm, das Kindern und Jugendlichen neben Spaß an der Lösung technischer Aufgabenstellungen auch aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen altersgerecht nahe bringt. Die gemeinsame Vision der Partner und Initiatoren ist es, junge Menschen frühzeitig für Wissenschaft und Technologie zu begeistern und ihnen die Berührungsängste vor komplexer Technik zu nehmen. Sie sollen lernen, Herausforderungen kreativ, fantasievoll und mit Teamgeist anzugehen.

Das Bildungsprogramm FLL ist Teil einer globalen Bildungsinitiative und wird in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, der Tschechischen Republik, Polen und in der Slowakei unter der Schirmherrschaft des gemeinnützigen Vereins HANDS on TECHNOLOGY (HoT e.V.) veranstaltet. HoT e.V. unterstützt dabei jeweils immer einen Partner vor Ort, der einen FLL Regionalwettbewerb in eigener Regie ausrichtet. Regionalpartner sind Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Vereine. Dieses Jahr wird der Wettbewerb in mehr als 50 Regionen ausgetragen.

An FLL teilnehmen können Schüler und Schülerinnen zwischen zehn und 16 Jahren. Jedes Team besteht aus fünf bis zehn Mitgliedern sowie einem erwachsenen Coach. Es konstruiert und programmiert acht Wochen lang einen Roboter auf der Basis von LEGO Mindstorms und bereitet eine eigene Forschungspräsentation vor. Als Höhepunkt treffen sich alle Teams bei den Regionalwettbewerben. Die Gewinnerteams aus den Regionalwettbewerben reisen zu FLL Qualifikationswettbewerben, in denen die Finalteilnehmer ermittelt werden.

Teams können sich bis zum 30. September für den aktuellen Wettbewerb online anmelden.

Anmeldung und Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter:

www.firstlegoleague.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.