"FIRST® LEGO® League" Finale Zentraleuropa - clevere Programmierungen und jede Menge Spaß an Technik mit internationalem Flair

(PresseBox) (Leipzig, ) Das große Finale mit den besten Teams aus Mitteleuropa an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Cottbus am 13./14.01.2012 öffnet die Türen für die Teilnahme an globalen Stufen des Roboter-Wettbewerbes.

Die brillantesten 24 Schülerteams aus Bulgarien, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Ungarn trafen am 13. und 14. Januar zum großen zentraleuropäischen Finale von FIRST® LEGO® League (FLL) an der BTU Cottbus zusammen.

Das europäische Jurorenteam hatte keine leichte Aufgabe. Es musste die Auswahl der Spitzenreiter genau unter die Lupe nehmen. Alle Teilnehmer zwischen 10 und 16 Jahren zeigten sich von ihrer besten Seite und das Bild an der BTU Cottbus war geprägt von einem munteren Sprachenmix, auffälligen Team T-Shirts, Luftballons, mitfiebernden Begleitern und natürlich jeder Menge LEGO MINDSTORMS Robotern. Das FLL Finale bildete den großen Abschluss einer dreimonatigen Wettbewerbssaison, an der sich mehr als 800 Teams mit über 6.000 Kinder und Jugendliche beteiligten. Das Jurorenteam traf die Entscheidung für das Team, welches das Motto des Eröffnungsvideos "my robot is better than your robot" ausgezeichnet umsetzte. FLL Champion 2011/12 ist Team Epunkt e. aus Deutschland. Es qualifiziert sich damit für das FLL World Festival in St. Louis im April 2012. Weitere 5 Teams fahren zum FLL Open European Championship in Mannheim im Juni 2012, wo 70 Teams aus 40 Ländern gegeneinander antreten.

Der FLL Wettbewerb besteht aus zwei Teilen: im praktischen Teil konstruieren alle Teams aus Sensoren, Motoren und vielen bunten LEGO Steinen einen eigenständig agierenden Roboter und lösen mit ihm knifflige Aufgaben rund um das jährlich wechselnde Thema. Im theoretischen Teil analysieren die Teams und erstellten eine Präsentation zum Thema "Food Factor - Lebensmittelsicherheit im Fokus" und ließen Tomaten direkt auf Transport-LKWs anbauen, um Lieferzeiten zu verkürzen und Verunreinigungen zu vermeiden oder integrierten blaues LED-Licht und kaltes Plasma in Kühlschränke, um Erdbeeren im Kühlschrank länger haltbar zu machen.

Nach zwei Wettbewerbstagen voller Spannung, Spaß, neuem Wissen und internationalem Austausch fiel die Anspannung bei allen Teilnehmern bei Sambatrommel-Rhythmen vor der Preisverleihung sichtlich ab und das Ziel des Wettbewerbes, Kinder und Jugendliche an Technik und Wissenschaft heranzuführen und sie für gesellschaftsrelevante Themen aus ihrer direkten Umgebung zu sensibilisieren, wurde einmal mehr erreicht.

Der Wettbewerb "FIRST LEGO League" findet in Zentraleuropa unter der Organisation des gemeinnützigen Vereins HANDS on TECHNOLOGY e.V. statt. Die Gastgeber des Finals waren in diesem Jahr die BTU Cottbus in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut ALI in Cottbus.

Weiter geht es in der FLL Saison 2012/13 mit dem Thema "Senior Solutions". Man darf gespannt sein.

Alle 24 Finalteams, die Ergebnisse und Fotoimpressionen gibt es unter www.hands-on-technology.de/firstlegoleague/tournaments/fll_final.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.