+++ 816.777 Pressemeldungen +++ 33.855 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Wirtschaftsdelegation reist auf Initiative der Handelskammer Bremen in den Iran

(PresseBox) (Bremen, ) Ab morgen (20. Februar) reist eine Wirtschaftsdelegation aus Bremen in den Iran. Die rund vierzig Teilnehmer aus Unternehmen und Politik wollen mögliche Geschäftsfelder in dem Land ausloten, in dem seit Januar die Sanktionen gelockert sind. Organisiert wird die Markterkundungsreise von der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven, dem Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen sowie der WFB Wirtschaftsförderung Bremen. Stationen der siebentägigen Reise sind bis zum 26. Februar die Städte Teheran, Isfahan und Kashan.

Die Bremer gehören zu den ersten deutschen Wirtschaftsdelegationen, die den Iran nach der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen besuchen. Ziel der Reise ist es, den bisher verschlossenen und vom internationalen Handel abgekoppelten Markt kennen zu lernen. Geleitet wird die Delegation von Eduard Dubbers-Albrecht, Vizepräses der Handelskammer Bremen.

Nicht nur für große Konzerne könnte der Iran in Zukunft ein attraktiver Zielmarkt werden. Auch Bremer Mittelständler und kleinere Unternehmen dürften von der Öffnung des Iran-Handels stark profitieren. Besonders in Bremens Cluster-Feldern Automotive, Logistik, Maschinenbau und Erneuerbare Energien werden Potenziale erwartet. Außerdem könnte der Außenhandel von Beziehungen mit dem Iran profitieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.