Auftaktveranstaltung "PERSPEKTIVE 2020: Bremen kann mehr!" am 23. März

(PresseBox) (Bremen, ) Unter dem Motto PERSPEKTIVE 2020: BREMEN KANN MEHR! hat die Handelskammer Bremen eine Initiative gestartet, um den Wirtschaftsstandort Bremen weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit dem Senat der Freien Hansestadt Bremen wird es dazu in diesem Jahr eine Diskussionsreihe geben. In sechs Veranstaltungen im Haus Schütting und im Bremer Rathaus geht es um die zentralen Zukunftsfelder Bildung, Wissen und Innovation, Maritime Logistik und Industrie, Energie- und Umweltwirtschaft, Venture-Klima sowie Einzelhandel, Tourismus und Stadtentwicklung. Zur Auftaktveranstaltung am Montag, 23. März 2009, in der Oberen Rathaushalle laden wir Sie herzlich ein.

Thema: Auftaktveranstaltung PERSPEKTIVE 2020: BREMEN KANN MEHR!
Termin: Montag, 23. März 2009, 16.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Obere Halle des Bremer Rathauses

Einführungsstatements:

- Lutz H. Peper, Präses der Handelskammer Bremen
- Bürgermeister Jens Böhrnsen, Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen
- Bernd Hockemeyer, Ehrenbürger der Freien Hansestadt Bremen

Diskussion:

- Lutz H. Peper, Präses der Handelskammer Bremen
- Bürgermeister Jens Böhrnsen, Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen
- Professor Dr. Joachim Treusch, Präsident der Jacobs University Bremen
- Landrat Gerd Stötzel, 1. Vorsitzender der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e. V.
- Hans Driemel, Präsident der Arbeitnehmerkammer Bremen.

Moderation: Dr. Johannes Bohnen, Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.