hameln group - 60 Jahre erfolgreiches Unternehmertum

Management der familiengeführte Unternehmensgruppe will zukünftig Synergien für weiteres Wachstum nutzen

(PresseBox) (Hameln, ) Am 1. November 2010 ist die hameln group 60 Jahre alt geworden. Als Pharmazeutische Fabrik Hameln gegründet, hat sich das Familienunternehmen binnen der vergangenen 60 Jahre zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt, die hochspezialisierte Dienstleistungen für den Gesundheitsmarkt anbietet. Zu heutigen hameln group gehören die Unternehmen hameln pharma, hamen rds und hameln plus.

Am 1. November 1950 hat Dr. Günther Kerstein, Großvater des heutigen Inhabers der hameln group Christoph Kerstein, die Pharmazeutische Fabrik Hameln in das Handelsregister der Stadt Hameln eintragen lassen. Das Familienunternehmen war damals noch in der Innenstadt von Hameln angesiedelt und hat sowohl Tier- als auch Humanarzneimitteln produziert.

In der 70er Jahren hat sich die Pharmazeutische Fabrik Hameln verstärkt auf die Sterilfertigung konzentriert und damit einen entscheidenden Grundstein für die langfristige Geschäftsausrichtung gelegt; in den 80er Jahren wurde die Tablettenfertigung schließlich eingestellt und das Unternehmen hat sich ausschließlich auf parenterale Produkte fokussiert. Durch die Erschließung neuer Märkte auch außerhalb Europas sowie einer regelmäßigen, erfolg reichen Auditierung durch die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) seit den 80er Jahren ist das Familienunternehmen kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile hat sich das inhabergeführte Unternehmen, das jetzt unter dem Namen hameln group bekannt ist, zu einem international agierenden Konzern entwickelt. Heute gehören drei Unternehmen zur hameln group: ein Auftragshersteller, der sich auf die Herstellung parenteraler Arzneimittel spezialisiert hat - hameln pharma; ein Unternehmen für Forschungs-, Entwicklungs-, Labor- und Zulassungsdienstleistungen - hameln rds; sowie hameln plus, das den internationalen Handel mit generischen Arzneimitteln betreibt, die vorzugsweise in der Notfallmedizin und im Krankenhaus eingesetzt werden.

Das Portfolio an Dienstleistungen, das die Unternehmen der hameln group ihren Kunden heute anbieten, deckt die gesamte Wertschöpfungskette in der pharmazeutischen Industrie ab: Von der Entwicklung über die Herstellung bis hin zur Vermarktung von Arzneimitteln offerieren hameln rds, hameln pharma und hameln plus gemeinsam ein Leistungsspektrum, das in dieser Vollständigkeit kein Wettbewerber vorweisen kann.

Um die hameln group auch in den nächsten 60 Jahren weiter profitabel führen zu können, wird es in Zukunft verstärkt darum gehen, die Synergieeffekte zwischen den drei hoch spezialisierten Unternehmen weiter auszubauen und für die gesamte hameln group zu nutzbar zu machen. "Ein schöner Synergieeffekt würde sich für uns ergeben, wenn von hameln rds innovative Produkte identifiziert und entwickelt würden, die wir mittelfristig in der Fertigung der hameln pharma produzieren und anschließend von hameln plus auf den pharmazeutischen Weltmarkt vertreiben lassen", sieht Christoph Kerstein, Inhaber der hameln group, in die Zukunft.

Entsprechend wird sich hameln rds als wesentlicher Innovationsmotor für die ganze Unternehmensgruppe erweisen. Mit seinem Forschungs- und Entwicklungsstandort im slowakischen Modra und den diversen Kooperationen, die das Unternehmen mit Universitäten und Unternehmen eingegangen ist, steht der hameln group der Weg in völlig neue Geschäftsfelder offen: Zum einen das Feld der Biotech nologie, zum anderen das der innovativen Produkte. Auf der Grundlage einiger Forschungsprojekte, die hameln rds zum aktuellen Zeitpunkt mit slowakischen Hochschulen durchführt, werden diese Ansätze bereits heute immer konkreter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.