Spreu vom Weizen getrennt: Die "Top Ten" fürs Finale nominiert

Die Finalisten des Webfuture Award 2010 stehen fest. Am 17. November treten sie zum "Business-Idea Speeddating" gegen die Expertenjury an / Insgesamt 25.000 Euro Preisgeld für die Gewinner

(PresseBox) (Hamburg, ) Eine aktuelle Unternehmensbefragung von Hamburg@work und dem AGA Unternehmensverband zeigt: E-Commerce Unternehmen fühlen sich in der Hansestadt besonders wohl.* Um die Startup-Szene der Hansestadt mit weiteren innovativen Geschäftskonzepten zu stärken und den Experten der Branche zu verknüpfen, veranstaltet Hamburg@work am 17. November im Kehrwieder Theater zum vierten Mal den Webfuture Award. Nach der Sichtung und Bewertung der Einreichungen durch die prominent besetzte Fachjury steht jetzt die Shortlist fest: Die Auswahl der Finalisten spiegelt die Vielfalt der Hamburger E-Commerce Szene wider - vom diesjährigen Gewinner des renommierten Gründerpreises der WirtschaftsWoche über eine Bewegtbild-Yoga-Plattform bis hin zu einer innovativen Gaming-Community. Für die Gewinner des Startup-Wettbewerbs sind insgesamt 25.000 Euro Preisgeld ausgelobt.

Die Shortlist des Webfuture Award 2010 von Hamburg@work:
- AvocadoStore.de: kategorieübergreifender Online-Marktplatz für Öko-Produkte www.avocadostore.de
- brandslisten: öffentliches Service System für kundengetriebenen Kundenservice www.brandslisten.com
- e-Bon: Lösung für den Kassenbon via E-Mail www.e-bon.de
- picalike: Bildersuchmaschine, die ermöglicht nach ähnlichen Bildern bzw. Produkten anhand von Fotos in Online-Shops zu suchen www.picalike.com
- tagwerk: Eine Online-Plattform für Auftragsexperten (Freiberufler und Kleinunternehmen) mit Projektcontrolling, Dokumentation und Abrechnung ihrer Leistungen sowie integrierter Wirtschafts- und Steuerberatung www.my-kyoto.org
- Teamsunited: plattformübergreifende, spieleunabhängige und anonyme Social Gaming Community www.teamsunited.com
- vevention: WEB 3.0 basierte Lösung zum online-gestützten Management komplexer Veranstaltungen im Corporate Bereich www.vevention.com
- voice-choice: personalisierte Stimm- und Sprachkommunikationssoftware für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten
- Woizzer: System, das Location-Based Sprachnachrichten, sog. Woizzes, aggregiert, verwaltet, auf stationären und mobilen Plattformen ausliefert und bereitstellt www.woizzer.de
- yogaeasy.de: das Online-Yogastudio www.yogaeasy.de

Die Gründer müssen sich nun persönlich im "Business-Idea Speeddating" der Fachjury stellen. Dem Expertengremium unter Vorsitz von Dr. Gottfried Neuhaus (Neuhaus Partners) gehören unter anderem Dr. Thomas Schnieders (OTTO Neue Medien), Torsten Schnoor (guenstiger.de) und Jan Starken (bonprix) an. "Mit rund 40 Einreichungen bewegen wir uns auf gutem Vorjahresniveau. Die Aufbruchstimmung, die derzeit die gesamte Wirtschaft erfasst, macht sich hier deutlich bemerkbar", so Schnoor, Geschäftsführer von guenstiger.de und langjähriges Jurymitglied. Uwe Jens Neumann, Vorsitzender von Hamburg@work e.V., ergänzt: "Die Auswahl der Finalisten ist ein erneuter Beleg für die zunehmende Konvergenz in der Digitalen Wirtschaft. Neben klassischen Online-Shops finden wir unter den 'Top Ten' innovative Geschäftsmodelle aus dem Games- und newTV-Bereich mit Schnittstellen zum Online-Handel. Diese Verzahnung der Branchen ist eines der Hauptmerkmale für den Standort Hamburg. Hierfür macht sich auch Hamburg@work stark." Der Webfuture Award ist Teil des Aktionsprogramms "eCommerceCity" der Stadt Hamburg zur Unterstützung der Hamburger E-Commerce Landschaft. Zahlreiche Veranstaltungen und Maßnahmen mit Partnern aus der Wirtschaft sind in Planung - unter anderem in Kürze die Veröffentlichung des ersten "Trendbook E-Commerce".

Die Preise werden am 17. November im Anschluss an das Finale im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung durch den Präses der Behörde für Kultur und Medien, Senator Reinhard Stuth überreicht. Als Keynote-Speaker spricht Martin Ostermayer, erfolgreicher Gründer der blau Mobilfunk GmbH aus Hamburg. Die Vorjahressiegerin Hilke von Appen blickt mit Freude auf den Webfuture Award 2009 zurück: "Anfangs habe ich mich natürlich vor allem über das Preisgeld gefreut, das wir für weitere Investitionen nutzen konnten. Im Nachhinein war allerdings die Publicity der wahre Mehrwert, den wir durch Hamburg@work erhalten haben. Dadurch konnten wir zahlreiche Kunden von unser Idee überzeugen." Mit ihrem Projekt "Vatosline" (www.vatosline.de) - einem Online-Kalkulator für die Container-Schifffahrt - ist gelernte Schifffahrtskauffrau heute erfolgreich am Markt und mittlerweile Chefin eines 9-Personen-Unternehmens.

Nähere Informationen sind unter www.webfuture-award.de erhältlich. Presseakkreditierungen für den Webfuture Award werden per E-Mail an f.altmann@faktor3.de entgegen genommen. Freundlich unterstützt wird der Webfuture Award 2010 von der direkt gruppe (www.direkt-gruppe.de).

*weitere Informationen: www.bit.ly/9BfTtO

Hamburg@work e.V.

Hamburg@work ist die Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation. Sie wird von der Freien und Hansestadt Hamburg getragen sowie von Hamburger Unternehmen, die sich im Hamburg@work e.V. zusammengeschlossen haben. Mit seinen mehr als 2.500 Mitgliedern aus über 650 Unternehmen der Digitalen Wirtschaft, ist Hamburg@work das bundesweit größte Netzwerk der Branche. Ziel des seit 1997 agierenden Public-Private-Partnership ist es, die exponierte Position der Medienmetropole Hamburg als Standort der Informations- und Kommunikationstechnologien auszubauen und die Unternehmen dieser Branche zu unterstützen. Dazu bietet Hamburg@work ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Information, Service & Support, Networking & Events und Fachgruppen. Die Initiative Hamburg@work ist erster Ansprechpartner zu allen Fragen der Digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Weitere Informationen und Anträge zur Mitgliedschaft bei Hamburg@work sind unter www.hamburg-media.net erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.