Die Umwelthauptstadt Europas 2011, ein Solarkatamaran und Energiespartipps / Energie- und Umweltschutzprojekte auf dem 821. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

Das größte Hafenfest der Welt vom 7. bis 9. Mai bietet Klima- und Umweltschutz zum Anfassen auf der Kehrwiederspitze

(PresseBox) (Hamburg, ) Im kommenden Jahr trägt Hamburg den Titel "Umwelthauptstadt Europas 2011". Vor diesem Hintergrund zeigt die Hansestadt während des 821. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG vom 7. bis 9. Mai schon einmal Flagge in Sachen Klima- und Umweltschutz: Auf der Kehrwiederspitze wird eigens ein Areal eingerichtet, das spannende Informationen und Mitmachaktionen rund um Themen wie Solar-Technik, Energiesparen oder die Entwicklung erneuerbarer Energien bietet. Im Mittelpunkt stehen der einzigartige Solarkatamaran "Tûranor PlanetSolar" und das "PlanetSolar Village". Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) stellt ihre neuen großen Energie- und Klimaschutzprojekte vor und Airbus präsentiert eine spannende Fotoschau im Rahmen eines UN-Projekts zur Förderung der Artenvielfalt. Auch auf der neuen HSV- und Entega-Eventfläche am Alten Elbpark dreht sich neben fußballerischen Herausforderungen alles um das Wissen rund um Energie und Umwelt.

Hinter dem Solarkatamaran "Tûranor PlanetSolar" steht ein weltweit wohl einzigartiges Projekt. Der Blick auf das Boot von außen erinnert an einen Science-Fiction-Film. Es ist aber weit mehr als das futuristische Design, das aus dem Katamaran etwas besonderes macht: Die 31 Meter lange "Tûranor PlanetSolar" ist das größte von Sonnenenergie betriebene Boot der Erde - das Deck ist auf einer Fläche von mehr als 500 Quadratmetern mit Photovoltaik-Modulen bedeckt. Hamburg ist der erste Hafen, in dem das Boot nach seiner Fertigstellung in Kiel festmacht. Während des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG liegt der Katamaran im Traditionsschiffhafen in der HafenCity.

Die "Ideengeber" des Projektes haben große Ziele mit dem Hightech-Katamaran, der als Vorreiter für nachhaltige Energietechnik auf dem Wasser gilt. 2011 ist die erste Weltumrundung mittels Solarenergie geplant. Als begleitende Wanderausstellung wird das "PlanetSolar Village" auf der Kehrwiederspitze errichtet. Drei Fußminuten vom Liegeplatz des Katamarans im Traditionsschiffhafen in der HafenCity entfernt wird hier auf spannende Weise über die Gewinnung von Energie aus der Kraft der Sonne informiert. Neben vielfältigen Informationen rund um Solarenergie und Klimaschutz bietet das "PlanetSolar Village" die Möglichkeit, solarbetriebene Modellboote durch ein Wasserbecken zu lenken. Und ein Modell vom Steuerstand des Katamarans gibt einen Einblick, wie so ein Schiff navigiert wird. Hinter der gesamten Präsentation steckt ein ambitioniertes Ziel: Der Schutz und Erhalt unseres Planeten durch die Förderung der Solarenergie und der sanften Mobilität.

Saubere Energiegewinnung und Klimaschutz sind auch das Thema der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), die sich während des 821. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ebenfalls auf der Kehrwiederspitze präsentiert. Besucher erhalten hier an einem Infostand Auskunft über Hamburg als "Umwelthauptstadt Europas 2011" und können sich mit eigenen Ideen zum Umweltschutz in der Hansestadt einbringen. Außerdem stellt die neue EnergieAgentur Hamea ihre aktuelle Kampagne zum Energiesparen vor und bietet eine individuelle Energieberatung. Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene können sich bei Mitmachangeboten wie der "Klimawaage" und der "Klimatreppe" auf eine spielerische Art und mit großem Lerneffekt dem Thema CO2-Verbrauch annähern.

Wie wichtig all diese Themen sind, das zeigt auf dem Mittelstreifen der Kehrwiederspitze eine faszinierende Fototaustellung. Die Bilder sind im Rahmen eines Wettbewerbs entstanden, den Airbus, die Vereinten Nationen (UN) und weitere Institutionen gemeinsam organisiert haben. Die Aufgabe unter dem Motto "See the bigger picture" bestand darin, dass Kinder den Begriff Artenvielfalt in Form eines Fotos festhalten sollten. Die Ausstellung, die schon am Unesco-Hauptsitz in Paris sowie im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Vancouver präsentiert wurde, kann nun während des 821. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG bestaunt werden.

Nicht von Kindern, aber speziell für Kinder wird auf der neuen HSV- und Entega-Eventfläche im Alten Elbpark das "CO2-Klassenzimmer" eingerichtet. Hier lässt sich alles über Energie und Umwelt herausfinden: Wo kommt eigentlich der Strom her? Wie kann man Energie sparen? Was bedeutet Energieeffizienz? Antworten auf diese und weitere Fragen werden hier kindgerecht dargestellt. Daneben haben Besucher die Gelegenheit, sich über Ökostrom oder klimaneutrales Erdgas zu informieren.

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dankt dem Hauptsponsor ASTRA, ohne dessen Hilfe die Durchführung des größten Hafenfestes der Welt nicht möglich wäre.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.