TV-Programmsteuerung mit ku?nstlicher Intelligenz

IP-TV-Pionier GridTV entwickelt mit dem Fraunhofer IAIS neue Technologien fu?r die intelligente Analyse und Nutzungvon Multimediadaten

(PresseBox) (Baierbrunn/München, ) Die Grid-TV GmbH entwickelt intelligente Software, die in der Lage ist, einen TV-Sender zu steuern. Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS hat sich für das dreijährige Projekt mit Namen "MediaGrid" die Pioniere im Bereich des IP-TV als Partner ins Boot geholt. Gemeinsam entwerfen sie Lösungen für die Entwicklung einer verteilten Medienanalyse. Im April 2011 will Grid-TV die sich selbst steuernde Anwendung erstmals in Betrieb nehmen.

Anteilseigner Ingo Wolf und Leonhard Zengerle arbeiten bereits seit 1996 an Lösungen für eine Programmsteuerung mit künstlicher Intelligenz.

Unternehmen stellen kontinuierlich mediale Inhalte ins Netz, die große Mengen Rechenressourcen sowie innovative Technologien benötigen. Die aufwändigen Prozesse, die beispielsweise bei der Video- oder Audioerkennung anfallen, sollen in die so genannte MediaGrid Infrastruktur ausgelagert werden. Entlang dieser Zielstellung entwickelt das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS im Rahmen des dreijährigen Projekts MediaGrid seit September 2009 die Technologie für eine verteilte Medienanalyse. Die Plattform bietet der Medienindustrie wie auch der Forschung die Möglichkeit, dezentral, das heißt über verteilte Server, auf erschlossene Ton- und Filminhalte zugreifen zu können. Jeder Provider kann seine Daten an die Diensteplattform übergeben, die diese analysiert und verarbeitet. Die Verarbeitungsschritte reichen dabei von der Videosegmentierung über die Sprach- und Schnitterkennung bis zur Videotranskodierung. Im August 2010 hat das IAIS eine erste Version der Dienstplattform verfügbar gemacht.

Die zehn Entwickler der IP-TV GmbH richten ihr Augenmerk im Speziellen auf die Entwicklung von Systemen, die mit geringer Taktung arbeiten und in der Lage sind, in komplexen Situationen eigene Problemlösungsstrategien zu erarbeiten, zu testen und zu perfektionieren. Mit wenig Prozessorlast entstehen so kleine "Gehirne" für Systeme. Einen Schwerpunkt legen die Forscher auf den Umstand, diese Systeme unabhängig von menschlicher Beeinflussung lernen zu lassen. Dabei sind die Herausforderungen der jungen Technik, neuronale Fehlfunktionen ähnlich neurologischer Erkrankungen beim Menschen, soweit wie möglich auszuschließen. "Alle vorbereitenden Maßnahmen, Messungen, Auswertungen der Märkte, Testsender, -videos und Programmierungen verlaufen im Zeitplan. Bereits im April 2011 wollen wir die Arbeiten an der künstlichen Intelligenz abschließen", so Astrid Simon, Geschäftsführerin der Grid-TV GmbH. Die Science-TV GmbH, ein Unternehmen des Grid-TV Unternehmensverbundes, stellt im Projektverlauf einen Mustersender zur Verfügung.

Das Projekt "MediaGrid" richtet sich vor allem an Endanwender aus dem Wirtschaftssektor und wird im Rahmen des Forschungsprogramms IKT 2020 neue Dienste und Technologien für Medienunternehmen zur Verfügung stellen. Die MediaGrid Dienste lassen sich ebenso im Bereich der Medienforschung nutzen.

Hochschuleinrichtungen und verschiedene Unternehmen aus der Industrie haben bereits starkes Interesse an der Nutzung der Medien-Rechendienste bekundet.

Über MediaGrid:

Im Projekt des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickeln Wissenschaftler gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft neue Techniken zur verteilten Analyse und Nutzung von Multimediadaten. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt.

www.mediagrid-community.de. Ansprechpartner: Benjamin Ihle

GRID-TV Deutschland GmbH

Die Grid Content Group AG stellt Inhalte aus unterschiedlichen Bereichen des Fernsehmarktes für Internet-TV her. Das Unternehmen arbeitet in allen Bereichen des Zeitgeschehens. Weil es im Internet möglich ist, ausgewählte Zielgruppen ohne Streuverluste zu erreichen, befinden sich in der Grid Content Group AG entsprechende Spartensender. Diese Sender konzentrieren sich auf die Ausstrahlung der jeweils definierten Inhalte. Im Verbund mit Grid-TV liegt die Kernkompetenz im internationalen Aufbau von IPTV-Sendenetzen und im Vertrieb von Sendeplanungs-Software sowie Bewegtbild- und Sendelizenzen. www.gcgag.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.